Anzeige

Hier studiert Ihr den Maschinenbau von Morgen

Die Hochschule Zittau/Görlitz bietet Euch ab dem kommenden Semester einen innovativen Studiengang, bei dem Ihr Maschinenbau nachhaltig und umweltfreundlich gestalten könnt.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Hochschule Zittau/Görlitz bietet einen neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang Maschinenbau an.
Die Hochschule Zittau/Görlitz bietet einen neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang Maschinenbau an. © Hochschule Görlitz/Zittau

Studieren und dennoch wie gewohnt arbeiten? Das geht. Mit dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Maschinenwesen, den die Hochschule Zittau/Görlitz jetzt neu anbietet. Die Vorlesungen finden online statt und bieten auch Berufstätigen die Möglichkeit zum Studium. Prof. Matthias Kunick von der Fakultät Maschinenwesen gibt einen Einblick in den neuen Studiengang.

Herr Prof. Kunick, was kann man von dem neuen Studiengang erwarten?

Der Umweltschutz ist eine der größten Herausforderungen der Gegenwart. Deshalb muss bei Entwicklung, Produktion, Nutzung und Verwertung von Produkten die Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen. Moderne Konstruktionsmethoden, Fertigungsverfahren, Prozessautomatisierung und die Reduzierung von CO²-Emissionen bilden deshalb die Schwerpunkte im berufsbegleitenden Masterstudium Maschinenbau.

In der Energieversorgung stehen wir vor der Herausforderung, dass sich erneuerbare Energien nicht nach dem Verbrauch richten und wir die Energie mit möglichst geringen Verlusten speichern müssen. Effiziente Systeme sollen die benötigte Energiemenge reduzieren und den Anteil erneuerbarer Energie erhöhen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt also in der Energietechnik.

Anzeige
Jetzt Studienplatz sichern und Zukunft mitgestalten!
Jetzt Studienplatz sichern und Zukunft mitgestalten!

Das Angebot an der Hochschule Zittau/Görlitz ist groß! Bewerbungen für einen Studienplatz sind ab sofort über das Online-Portal möglich.

Wie sind die beruflichen Aussichten der Absolventen dieses Studiengangs?

Maschinenbau-Ingenieurinnen und Ingenieure können in kleinen, mittleren und großen Unternehmen innovative Produkte entwickeln und deren Produktionsprozesse gestalten. So können Sie die Transformation der Industrie für mehr Nachhaltigkeit unterstützen und helfen, die Herausforderungen der Energiewende zu meistern.

Warum wird dieser Studiengang jetzt neu angeboten?

Der Studiengang richtet sich an Ingenieurinnen und Ingenieure, die bereits in ihren Berufen tätig sind und sich weiterqualifizieren wollen. Während der Pandemie machten wir die Erfahrung, dass man viele Lerninhalte in hoher Qualität auch online vermitteln kann. Ein zusätzliches Studienangebot in diesem Format erscheint uns deshalb wichtig für die Entwicklung unseres Lehrangebotes.

Wann werden die ersten Studenten eingeschrieben?

Immatrikuliert wird an bis zu vier Terminen pro Kalenderjahr. Der erstmalige Studienstart ist für den 10. Oktober 2022 vorgesehen. In der Zeit vom 15. Mai bis 1. Juli kann man sich bewerben. Für Interessenten bieten wir am 17. Mai um 19 Uhr einen Online-Infoabend an. Weitere Informationen gibt es dazu auf der Webseite der WBS-Akademie.

Wie viele Stunden pro Woche müssen die Studenten für den berufsbegleitenden Studiengang einplanen?

Die Lehrveranstaltungen umfassen sechs achtwöchige Module. Sie finden dienstags und donnerstags zwischen 18 und 21 Uhr statt. Zu Beginn des Studiums und vor dem Abschlussmodul gibt es jeweils ein vierwöchiges Modul zur wissenschaftlichen Arbeit. Für das Selbststudium sind etwa 135 Stunden pro Modul einzuplanen.

Es ist ein reiner Online-Studiengang, es gibt auch später keine Seminare in Präsenz?

Vielen Studierenden wird es aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit nicht möglich sein, Lehrveranstaltungen vor Ort zu besuchen. Trotzdem bieten wir ihnen die Möglichkeit, bei einer Präsenzwoche in unseren Laboren Praktika zu absolvieren.

Können die Online-Vorlesungen und -Seminare zu jeder Zeit abgerufen werden oder müssen die Studierenden diese zu den geplanten Zeiten online verfolgen?

Für das berufsbegleitende Studium ist die zeitliche Flexibilität ein Muss. Es wird den Studierenden ermöglicht, die aufgezeichneten Vorlesungen und Seminare auch zu einem späteren Zeitpunkt abzurufen.

Welche Voraussetzungen müssen Studenten für eine Einschreibung erfüllen?

Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss eines mindestens vierjährigen Studiums mit berufsqualifizierendem Abschluss der Ingenieurwissenschaften oder ein Nachweis über gleichwertige Leistungen in einem verwandten Studiengang. Die Gleichwertigkeit stellt der Prüfungsausschuss der Fakultät Maschinenwesen fest. Auch Berufserfahrung von mindestens einem Jahr ist erforderlich.

Kontakt und weitere Informationen

Hochschule Zittau/Görlitz
Fakultät Maschinenwesen
Studienfachberatung: Prof. Dr.-Ing.Matthias Kunick
Telefon 03583 612-5848
E-Mail: [email protected]

Schwenninger Weg 1
Gebäude Z VII, Raum 120
02763 Zittau

Website: https://www.hszg.de/studium/unsere-studiengaenge/master/maschinenbau-master-studium-berufsbegleitend.html