Anzeige

Regional - saisonal: Fleischerei Wagner stellt sich vor

"Heimische Produzenten stellen sich vor" - die Volkshochschule Dreiländereck lädt Sie ein hinter die Kulissen der Naturparkfleischerei Wagner zu blicken.

© Unsplash | Eiliv Sonas Aceron

Gutes Fleisch von regionalen Betrieben auf kurzen Wegen bis zum Verbraucher bringen, dieses Ziel verfolgt Andreas Wagner. Dabei ist es ihm auch wichtig, einen hohen Standard an kulinarischer Qualität zu garantieren. Für die Produkte im Laden und im Bereich Catering / Gastro / Imbiss verwendet er keine industriellen Vor- oder Zwischenprodukte. Was gekocht wird, wird auch wirklich auf Grundzutaten und Gewürzen gekocht, ohne Geschmacksverstärker oder Füllstoffe. Dieses Anliegen sieht er auch als eine Form kulinarischer Bildung, die besonders bei der Belieferung von Kitas und Schulen wichtig ist.

Regionalität sieht Andreas Wagner als große Chance, aber er benennt auch konkrete Probleme: ungünstige Rahmenbedingungen für KMUs, stetig wachsende Bürokratie, fehlende erste Verarbeitungsstufen in der Region (Schlachtung). Regionalität muss man zulassen und nicht behindern, ist seine einfache Forderung, die im politisch-praktischen Geschäft schwer zu erfüllen ist.

Um Anmeldung wird gebeten, da nur begrenzte Raumkapazitäten zur Verfügung stehen. Aufgrund der geltenden Abstandsregeln kann es erforderlich sein, vor Ort einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Wichtige Informationen

Kurs-Nr.: 21HS1922ZZ

Wann? Dienstag, 05.10.2021, 17:00 – 19:15 Uhr

Wo? Naturparkfleischerei Wagner, Schenkstraße 15, 02763 Mittelherwigsdorf

Preis? 9,00 EUR

Anmelden können Sie sich hier.

Kontakt

Für weitere Informationen und Fragen bezüglich der Anmeldung wenden Sie sich gern an Herrn Weber von der Volkshochschule Dreiländereck.

Tel.: 03585 41 77 440

E-Mail: [email protected]

Webseite: www.vhs-dle.de