Anzeige

Schwarz, schwärzer, ELBEPARK

Die besten Angebote des Jahres gibt´s traditionell am letzten Freitag im November: beim SALE Friday.

Black Weeks in der Labellounge Xquisit.
Black Weeks in der Labellounge Xquisit. © Foto: Thorsten Eckert

Corona und Schnäppchen? Das muss sich nicht ausschließen, sondern kann sich sogar sehr gut ergänzen. Zahlreiche Menschen sind immer noch in Kurzarbeit, vielen steht in diesem Jahr weniger Geld als sonst zur Verfügung. Doch deswegen auf Geschenke verzichten muss niemand. Denn im ELBEPARK lockt am 27. November der SALE Friday, der Tag mit den besten Rabatten des gesamten Jahres. Dabei gibt´s nicht nur corona-bedingte Vergünstigungen der Händler, sondern zusätzlich auch noch die traditionellen Rabatte des letzten Freitags im November. Black Friday (Schwarzer Freitag) wird in den Vereinigten Staaten der Tag nach dem vierten Donnerstag im November genannt. Der gilt dort als Beginn der Weihnachtseinkaufsaison. Auch wenn er hierzulande nicht so genannt werden kann, darf natürlich trotzdem nach Lust und Laune eingekauft werden. Die Händler im ELBEPARK haben sich einiges einfallen lassen: 20 Prozent auf alles, 30 Prozent auf Ausgewähltes oder 3 für 2. Es gibt die Black Days bei Jeans Fritz mit 30 Prozent auf ausgewählte Artikel. In der Labellounge Xquisit gibt´s 20 Prozent, aber dafür gleich eine ganze Black Week. Die schwarze Woche dort dauert bis zum 5. Dezember. Gut also für alle, die am 27.11 keine Zeit haben. Auch viele weitere der Geschäfte locken mit Angeboten: am SALE Friday oder drumherum.

Hygienekonzept für sicheren Einkauf

Und so warten Tausende von Geschenkideen in den mehr als 180 Geschäften. Die Sicherheit der Besucher wird im ELBEPARK natürlich auch am SALE Freitag großgeschrieben. Händler und Centermanagement geben ihr Möglichstes, um den Kunden trotz aktueller Situation die gewohnten Einkaufsmöglichkeiten zu bieten. Allerdings gibt´s einige Regeln zu beachten. An den Eingängen wurden für die Besucher Desinfektionsstationen aufgebaut, ebenso steht Desinfektionsmittel auf den Center-Toiletten bereit. Die Kunden werden gebeten, einen Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten, auch bei Warteschlangen vor den Geschäften. Zur Orientierung sind auf dem Boden Markierungen angebracht, die Wegeführungen (teilweise auch Einbahnrichtungen) sollten befolgt werden, auch ein Mund-/Nasenschutz wird im Center benötigt. So ist auch trotz Corona ein Einkaufsbummel im großen Dresdner Einkaufszentrum möglich. Übrigens haben alle 25 Gastronomiepartner und Schnellrestaurants geöffnet und bieten ihre Speisen „to go“ an.

Informationen zu den aktuellen Angeboten gibt es hier.

ELBEPARK Dresden
Peschelstraße 39
01139 Dresden

www.elbepark.info

Öffnungszeiten:

Kernöffnungszeit zurzeit Montag bis Samstag: 10 bis 20 Uhr, einzelne Geschäfte auch darüber hinaus.

Hier gelangen Sie zur Unternehmenswelt ELBEPARK Dresden.

Black Days bei Jeans Fritz.
Black Days bei Jeans Fritz. © Foto: Thorsten Eckert
Marie bei Tally Weijl.
Marie bei Tally Weijl. © Foto: Thorsten Eckert
Sicherheit mit Hygienekonzept.
Sicherheit mit Hygienekonzept. © Foto: Thorsten Eckert