Anzeige

Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt.

Teppiche haben ihm den Weg geebnet - noch heute ist die Teppichabteilung Holger Schmidts Lieblingsort.
Teppiche haben ihm den Weg geebnet - noch heute ist die Teppichabteilung Holger Schmidts Lieblingsort. © Teppich Schmidt

Vom Kellner zum Unternehmer – so fing alles an

Die Anfänge des Unternehmens Teppich Schmidt liegen im Jahr 1994. Um im Fußbodenverlegebetrieb seines Vaters auszuhelfen, hing Holger Schmidt kurzfristig seinen geliebten Kellnerberuf an den Nagel. Einige Jahre später wollte er sich mit einem eigenen Betrieb selbstständig machen. Da zu damaliger Zeit jedoch keine Gaststätten finanziell gefördert wurden, eröffnete er „Teppich Schmidt Junior“ als eigene Fußbodenlegerei. Zusätzlich kaufte Familie Schmidt ein Geschäft in Weinböhla, welches ursprünglich Fußböden, Teppiche, aber auch Gardinen verkaufte.

Anzeige
Wo Azubis Verantwortungsträger sind
Wo Azubis Verantwortungsträger sind

Teppich Schmidt bietet jungen Menschen in einem beachtlichen Ausbildungsmix eine Zukunftsperspektive im klassischen und modernen Sinn.

„Da mussten wir uns erst einmal in das Gardinenthema reinfitzen, was uns aber schnell gelang. Und so wurde es zu einer Art Strategie immer wieder Geschäfte aufzukaufen, die immer neue Bereiche mit sich brachten. So gab es das erste Geschäft mit der Bodenlegerei, das zweite mit Gardinen und einer Näherei als Erweiterung, das dritte mit Matratzen und Bettwaren und das vierte mit einem Möbel- und Küchenhandel. So erlangten wir immer mehr Kompetenz in den verschiedensten Wohnbereichen, weshalb wir nun unser großes Sortiment und das entsprechende Knowhow besitzen.“, erzählt Regina Schmidt.

Den Schmerz an der Ursache gepackt – ein Blick ins Bettenstudio

Schon wieder Rückenschmerzen? Aufgrund mangelnder Bewegung, falscher Sitz- und Ganghaltungen sowie unzureichender Matratzenqualität kennt ein Großteil der Bevölkerung dieses Problem.

„Natürlich führen wir auch preisgünstige Matratzen im Geschäft. Die Gesundheit unserer Kunden liegt uns jedoch viel mehr am Herzen. Dafür ließen wir extra eine Schlafberaterin ausbilden und haben zusätzlich viele geschulte Leute mehr, die unsere Kunden zum Thema „Besser Schlafen“ fachmännisch beraten können. Eine Schlafberatung dauert gute zwei bis drei Stunden, um das für den Kunden passende Modell zu finden. Zum Beispiel haben wir einen speziellen Lattenrost, bei dem jede Latte einzeln individuell auf das Kundenempfinden eingestellt werden kann.“

Für die Wünsche der Kunden nehmen sich die Schlafberater viel Zeit. Spezielle Lattenroste ermöglichen es, jede einzelne Latte beliebig einzustellen und somit ein besseres Schlafen zu fördern.
Für die Wünsche der Kunden nehmen sich die Schlafberater viel Zeit. Spezielle Lattenroste ermöglichen es, jede einzelne Latte beliebig einzustellen und somit ein besseres Schlafen zu fördern. © Teppich Schmidt
© Teppich Schmidt

Dem Wetter getrotzt – ein Blick ins Markisen- und Sonnenschutzstudio

Wer in Schichten arbeitet oder ein Morgenmuffel ist, möchte am frühen Morgen nicht mit der Sonne wach werden. Dafür gibt es im Sonnenschutzhaus von Teppich Schmidt verschiedenste Rollos und Plissees, um deren Abdunklung mit Hilfe einer Tageslichtlampe auszutesten.

„Bei uns kann man aber nicht nur den Sonnenschutz für innen, sondern auch für Außen kaufen. Aufgrund der letzten heißen Sommer stehen viele Kunden nun vor der Investition einer Markise auf Terrasse oder Balkon. Unsere drei Fachberater messen beim Kunden zu Hause alles exakt aus und beraten über Neigungswinkel, Ausladung, elektrischen Antrieb und Steuerung mit dem Smartphone. Auch wasserabweisende sowie UV-beständige Teppichböden sowie Sitzbezüge für Terrassenmöbel führen wir in unserem Angebot.“, so Regina Schmidt.

Auf dem Boden geblieben – ein Blick ins Bodenstudio

Das Herzstück des Unternehmens nimmt die gesamte untere Etage ein. Vom stylischen Designbelag über einen klassischen Holzboden bis hin zum Naturprodukt Linoleum finden Sie bei Teppich Schmidt für jeden Zweck den passenden Fußboden. Das passende Zubehör sorgt zudem für den letzten Schliff. Sie wollen es nicht selbst machen? Gern übernehmen die Raumausstatter das Verlegen Ihres Wunschbodens.

Sie haben den richtigen Boden bei Teppich Schmidt gefunden und wollen ihn aber nicht selbst verlegen? Das ist ein Fall für unsere Bodenleger.
Sie haben den richtigen Boden bei Teppich Schmidt gefunden und wollen ihn aber nicht selbst verlegen? Das ist ein Fall für unsere Bodenleger. © Teppich Schmidt
© Teppich Schmidt
© Teppich Schmidt

Gut gepolstert – ein Blick in die Polsterabteilung

Am 1. August 2020 wurde die Polsterabteilung bei Teppich Schmidt ganz neu aus dem Boden gestampft. Aus einer Polsterei, welche schließen musste, konnte ein Mitarbeiter erfolgreich übernommen werden. Dieser absolviert gerade sein Meisterstudium als Raumausstatter und hat es sich zur Aufgabe gemacht, aus alten Dingen wieder etwas Besonderes zu machen. Ob Oldtimer-Sitze, Stühle oder historische Sofas – durch diese neue Abteilung konnten bei Teppich Schmidt bis jetzt schon viele schöne Sachen erschaffen werden.

Viel mehr als nur Fußabtreter – ein Blick in die Teppichabteilung

Teppiche sind die Leidenschaft des Geschäftsführers Holger Schmidt. Was Viele nicht wissen: Hinter diesen steckt großes Können.

„Um uns ein Bild über die traditionelle Teppichherstellung zu machen, fuhren wir 2016 das erste Mal nach Indien. Wir konnten auf dieser Reise so viel lernen, waren erst in Delhi und fuhren dann weiter ins Landesinnere zu den Teppichknüpfern. Wir durften Einblicke in kleine Familien nehmen, die alle zusammen am Knüpfrahmen saßen und Teppiche knüpften, sahen Frauen, die Teppiche auf dem Dorfplatz wuschen und schrubbten oder wie Menschen mit Teppichen auf ihren Fahrrädern zu ihren Händlern fuhren. Überall sahen wir Leute mit Teppichen. Vor zwei Jahren waren wir dann noch einmal in Kashmir, wo die typischen Maulbeerbäume wachsen und von dessen Blättern sich die Seidenraupe ernährt. Der Seidenteppich ist die absolute Königsdisziplin unter den Teppichen. Denn die Fäden sind richtig dünn und glatt, was einer speziellen Knüpftechnik bedarf. Das können nicht mehr Viele – ein Handwerk, welches leider allmählich ausstirbt und gerade deswegen so wertvoll ist. Ein Seidenteppich (2m x 3m) dauert ungefähr 1 bis 1,5 Jahre, bis er fertig ist.“, erzählt Holger Schmidt begeistert. „Auch solche Teppiche kaufen wir, da sie als Wertanlage für viele Kunden immer interessanter werden.“

Tapetenwechsel gefällig? – ein Blick in die Tapeteria

Ein wenig Farbe oder Muster lassen einen Raum gleich in einem anderen Licht erstrahlen und erhellen die eigene Stimmung. Bei der Auswahl aus über 1.000 verschiedenen Farben oder einem großen Tapetensortiment stehen den Kunden ausgebildete Wohnberater zur Verfügung, die nahezu immer den richtigen Ton treffen.

Ob ein neuer Farbanstrich oder eine Tapete mit stylischen Mustern - wir beraten Sie gern zu Ihrem Projekt und finden mit Ihnen gemeinsam den neuen Eyecatcher.
Ob ein neuer Farbanstrich oder eine Tapete mit stylischen Mustern - wir beraten Sie gern zu Ihrem Projekt und finden mit Ihnen gemeinsam den neuen Eyecatcher. © Teppich Schmidt

Wohnen mit Stil – ein Blick in die Gardinenabteilung

Über 1.100 verschiedene Muster, eine Riesen-Farbpalette und eine ganze Bandbreite von Stoffen – bei Teppich Schmidt nehmen sich Farb- und Stilberater sowie Raumausstatter viel Zeit für den Kunden. Eine Wohn- und Stilberatung kann auf Wunsch auch zu Hause beim Kunden stattfinden, um die Gardinen optimal auf die Einrichtung abzustimmen.

„Strahlende Kundenaugen sind uns immer der schönste Lohn. Wenn der Kunde uns sein Vertrauen schenkt, bedeutet uns das sehr viel. Zum Beispiel kam es auch schon vor, dass wir die Wohnung einer Kundin, während sie im Urlaub war, renovieren und komplett einrichten durften.“, schwärmt Frau Schmidt.

Wer sich Inspiration für seine eigene Wohnwelt holen möchte, ist hier gut beraten. Ob romantische Lichtsysteme, moderne Farbkonzepte oder Dekorationsideen – in 18 kleinen Wohnkojen werden verschiedenste Wohnvarianten von modern über Landhausstil bis hin zu Vintage präsentiert.

Muster, Stoff, Farbe, Struktur - den Möglichkeiten sind in der Gardinenabteilung keine Grenzen gesetzt.
Muster, Stoff, Farbe, Struktur - den Möglichkeiten sind in der Gardinenabteilung keine Grenzen gesetzt. © Teppich Schmidt
Unsere Näherinnen machen sich bei kleinen Änderungen sofort ans Werk. Aber auch aufwendigere Anpassungen machen wir natürlich möglich.
Unsere Näherinnen machen sich bei kleinen Änderungen sofort ans Werk. Aber auch aufwendigere Anpassungen machen wir natürlich möglich. © Teppich Schmidt
© Teppich Schmidt

Hier geht es zur Unternehmenswelt Teppich Schmidt auf sächsische.de