Anzeige

So meistert Ihr die internationale Zukunft

Im Herzen Europas ausgebildet für alle Aufgaben im Rest der Welt: Die Hochschule Zittau/Görlitz setzt mit einem neuen Studiengang Maßstäbe.

Beste Voraussetzungen für internationalen Erfolg werden an der Hochschule Zittau/Görlitz gelegt.
Beste Voraussetzungen für internationalen Erfolg werden an der Hochschule Zittau/Görlitz gelegt. © Foto: HSZG/Paul Glaser

Im Herzen Europas lernen, globale Herausforderungen der schnelllebigen und medial geprägten Zeit zu meisten: Der neue Bachelorstudiengang „Internationale Wirtschaftskommunikation“ an der Hochschule Zittau/Görlitz geht im Wintersemester 2021 offiziell an den Start! Studieren an der Neiße, inmitten atemberaubender Architektur, umgeben von Kultur und internationalem Flair: Die Hochschule im Herzen Europas ermöglicht Studierenden sich in einem praxisnahen und familiären Umfeld auf diesen zukunftsfähigen und nachhaltigen Studiengang zu vertiefen.

Globale Herausforderungen meistern

Professionelle Wirtschaftskommunikation trägt unter anderem dazu bei, dass international agierende Organisationen auf ihren Märkten erfolgreich sind und dabei stabile Kunden- und Geschäftsbeziehungen aufgebaut werden.

Anzeige
Im Landkreis Görlitz hat Arbeit ein Zuhause
Im Landkreis Görlitz hat Arbeit ein Zuhause

Lage im Herzen Europas, starke Industrie und vorbildliche Unternehmen: Wirtschaft hat Tradition im UnbezahlbarLand und ist Garant für gute Jobs

Die Studierenden erwartet erstklassiges Know-How direkt aus der Wirtschaft kombiniert mit einem hohem Anteil Praxis. Gastdozierende aus den vielschichtigen Unternehmen vor Ort referieren über aktuelle Themen und Trends, während die Studierenden im Praxissemester die Chance bekommen, ihre Kompetenzen im Managementbereich und der Wirtschaftskommunikation auf internationaler Ebene zu erproben und sich weiterzuentwickeln.

Dabei verbindet der Studiengang die grundlegenden Disziplinen des Managements und der Betriebswirtschaftslehre und verknüpft sie darüber hinaus mit Methoden und Aspekten erfolgreicher Kommunikation. Die Dreiländerregion bietet dabei ein spannendes und attraktives Terrain für junge, kreative Studierende, die in einem internationalen Umfeld lernen und leben wollen.

"Internationale Wirtschaftskommunikation" startet im Wintersemester an der Hochschule Zittau/Görlitz. Jetzt bewerben!
"Internationale Wirtschaftskommunikation" startet im Wintersemester an der Hochschule Zittau/Görlitz. Jetzt bewerben! © Fotos : HSZG/Paul Glaser
"Internationale Wirtschaftskommunikation" startet im Wintersemester an der Hochschule Zittau/Görlitz. Jetzt bewerben!
"Internationale Wirtschaftskommunikation" startet im Wintersemester an der Hochschule Zittau/Görlitz. Jetzt bewerben! © Fotos : HSZG/Paul Glaser
"Internationale Wirtschaftskommunikation" startet im Wintersemester an der Hochschule Zittau/Görlitz. Jetzt bewerben!
"Internationale Wirtschaftskommunikation" startet im Wintersemester an der Hochschule Zittau/Görlitz. Jetzt bewerben! © Fotos : HSZG/Paul Glaser
"Internationale Wirtschaftskommunikation" startet im Wintersemester an der Hochschule Zittau/Görlitz. Jetzt bewerben!
"Internationale Wirtschaftskommunikation" startet im Wintersemester an der Hochschule Zittau/Görlitz. Jetzt bewerben! © Fotos : HSZG/Paul Glaser

Wo Interkulturalität gelebt wird

Dabei liegt das Augenmerk an der Hochschule Zittau/Görlitz vor allem auf genau jenen Aspekten der Interkulturalität und der regionalen Kultur: So werden nicht nur extra auf diese Thematik zugeschnittene Module angeboten, sondern die Studierenden können sich zudem in interdisziplinären Projektarbeiten verausgaben. Zusätzlich kann zwischen den Nachbarsprachen Polnisch und Tschechisch gewählt werden: auch hier sollen Studierende wirtschaftsbezogene Konversationen führen lernen können.

Alles mit dem Ziel, fachlich fundiert, mehrsprachig versiert und interkulturell angemessen zu kommunizieren und wirtschaftswissenschaftliche Fachkompetenz sowie Management-Kenntnisse zu erwerben.

Morgens in den Vorlesungssaal, abends auf ein Getränk an die Neiße, zwischendurch zu Freunden nach Polen: Das Studierendenleben in der Region Görlitz verspricht mehr als eine gute Ausbildung in einem Bereich der Zukunft: hier wird Interkulturalität auch im Alltag gelebt.

Jetzt sofort online bewerben und einen der begehrten Plätze im im neuen Studiengang der Hochschule Zittau/Görlitz sichern!

Mehr Geschichten aus dem Unbezahlbarland können Sie hier nachlesen.

Unbezahlbarland - eine Initiative des Landkreis Görlitz

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

www.unbezahlbar.land