Anzeige

Die einzigartige Sonderbriefmarke „Canaletto Dresden“

Die Stadt Dresden mit seinen eindrucksvollen Gebäuden hat schon damals viele Menschen und auch Künstler fasziniert so auch den Maler Canaletto.

 2 Min.
Teilen
Folgen
© Media Logistik

Kein anderes Gemälde hat den Blick auf das barocke Dresden so geprägt wie dieses. Versehen mit der Galerieverzeichnisnummer 606 der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, zeigt es das Stadtpanorama vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke aus, wie es 1748 zu sehen war. Die Rede ist vom berühmten „Canaletto-Blick“. Mit dem Meisterwerk des venezianischen Künstlers Bernardo Bellotto, besser bekannt als Canaletto, setzt PostModern die Canaletto-Sonderbriefmarkenreihe fort.

© Media Logistik

"Der Zauber des Realen". Bernardo Bellotto am sächsischen Hof

Bereits vor zwölf Jahren fand sich dieses Kunstwerk auf einer PostModern Sonderbriefmarke wieder. Genauer gesagt auf 10 Einzelmotiven eines Briefmarkenbogens, denn das Gemälde wurde damals in einzelne Bildteile zerlegt. Ziel war die finanzielle Unterstützung der umfassenden Restaurierung des Bildes im Jahr 2010. Bis heute hat der „Canaletto-Blick“ nichts an Faszination verloren. Für die Dresdner und die Gäste der Stadt ist es immer noch eine der beeindruckendsten Stadtansichten.

Passend zu seinem 300. Geburtstag widmen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden dem Künstler mit „Zauber des Realen. Bernardo Bellotto am sächsischen Hof“ eine besondere Ausstellung. Diese ist noch bis zum 28.08.2022 geöffnet und lädt dazu ein, in die Welt Canalettos einzutauchen. In diesem Zusammenhang wird die, nun schon mehrere Jahre andauernde, Kooperation zwischen der SKD und PostModern um eine weitere künstlerische Sonderbriefmarke erweitert.

© Media Logistik

Ein Kunstwerk von der Vergangenheit in die Gegenwart

„Nach dem Auftakt der Canaletto-Sonderbriefmarkenreihe in Pirna, freut es uns ganz besonders, dass wir mit dem Gemälde „Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke“ ein weiteres Kunstwerk Canalettos in die Gegenwart transportieren können. Das schafft der aktuelle Sonderbriefmarkenbogen gleich im doppelten Sinne. Zum einen durch die Verbindung von historischer und aktueller Stadtansicht auf beiden Briefmarken und zum anderen durch den Versand des weltberühmten Gemäldes als Briefmarke auf vielen tausenden Briefen.“, sagt Alexander Hesse, Unternehmenssprecher der MEDIA Logistik. Damit führt das Canaletto-Bild, nach dem „Schokoladenmädchen“, der „Schlummernden Venus“ und der „Briefleserin am offenen Fenster“, eine Serie von Kunstwerken der Gemälde Galerie Alte Meister auf Sonderbriefmarken von PostModern fort.

Der Briefmarkenbogen „300 Jahre Canaletto - Dresden“ für Standardbriefe (bis 20g) ist im Webshop von PostModern und in allen weiteren teilnehmenden Servicepunkten erhältlich.

Kontakt

MEDIA Logistik GmbH

Meinholdstraße 2
01129 Dresden

www.kurier-modern.de

www.post-modern.de

www.lager-modern.de