Anzeige

Starker Start bei NORMA

Anfang September begrüßte NORMA in Rossau 40 neue Azubis im Rahmen des traditionellen Kick-Off-Tages.

© Foto: PR

Neben dem gegenseitigen Kennenlernen stand auch eine detaillierte Firmenvorstellung für die 40 neuen Auszubildenden des Unternehmens auf dem Programm. Und auch der Spaß kam bei Kickern und Fotobox nicht zu kurz. Zu Beginn lernten sich die Azubis untereinander kennen, ebenso den Niederlassungsleiter und beide Verkaufsleiterinnen. Außerdem fand die Ehrung der jahrgangsbesten Azubis mit Abschluss 2021 statt, die für ihre Nachfolger den einen oder anderen wertvollen Tipp parat hatten und von ihrer Ausbildung in den Filialen, der Logistik-Abteilung und den Sekretariaten sowie ihren jeweiligen Zukunftsplänen bei NORMA berichteten.

Dann folgte eine Stationsarbeit in Gruppen. Jeweils eine halbe Stunde hatten die Azubis Zeit, um die vier Stationen zu durchlaufen. Zuerst wurde das Unternehmen NORMA mit seiner Historie und der Unternehmensphilosophie vorgestellt. Station 2 beinhaltete die Führung durch das Lager der Niederlassung, wobei der Weg der Waren vom Lieferanten bis ins Regal verdeutlicht wurde. Drittens gab es eine Führung durch sämtliche Funktionsbereiche der Niederlassung, wobei die zuständigen Ressortleiter kurz die wichtigsten Aufgaben ihrer Abteilung erläuterten. Zuletzt wurden die Azubis an der vierten Station von den Jahrgangsbesten auf einen Rundgang durch die benachbarte Filiale mitgenommen und erfuhren dort viel Wissenswertes über den Aufbau des Sortiments, die verschiedenen Sonderplatzierungen und Aufgaben im Tagesgeschäft, welche sie künftig selbst erlernen werden.

Tischkicker und Fragerunde

So erhielten alle jungen Nachwuchstalente einen informativen Einblick hinter die Kulissen des Lebensmitteldiscounters und erfuhren aus erster Hand, wie täglich alle Abteilungen zusammenarbeiten um NORMAs Erfolg zu ermöglichen. Teamarbeit wird großgeschrieben, vom Azubi bis zum Management ziehen alle am gleichen Strang. Den Fokus legt NORMA dabei insbesondere auf eine fundierte und praxisnahe Ausbildung sowie die Förderung von Eigeninitiative. Anschließend gab es zur Auflockerung auch gleich die erste teambildende Maßnahme: Ein lebensgroßes Tisch-Kicker-Feld diente als Austragungsort eines kleinen Turniers. Eine Fotobox sorgte für eine unvergessliche Erinnerung an den gelungenen Tag. Nach der abschließenden, lockeren Frage- und Feedbackrunde wurden noch fleißig Telefonnummern getauscht, bevor alle wieder den Heimweg antraten. Am Folgetag sollten schließlich alle ausgeruht und hochmotiviert ihre Ausbildung in einer der 110 Filialen in ganz Sachsen und der näheren Umgebung antreten.

Auch in Zeiten geltender Corona-Schutzmaßnahmen zeigt NORMA damit, welchen hohen Stellenwert die Ausbildung und Förderung von Nachwuchstalenten in der Firmenphilosophie einnimmt und wie trotzdem eine schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt werden kann. Jedes Jahr ermöglicht das Unternehmen jungen Menschen den Einstieg ins Berufsleben mit Ausbildungen im Bereich Verkauf, Büromanagement und Lagerlogistik. Zudem werden auch duale Studiengänge und Weiterbildungen zum Handelsfachwirt für eine Managementlaufbahn angeboten. Bei Interesse am vielseitigen Ausbildungsangebot stehen weitere Informationen auf der Website bereit. Weitere Fragen sowie vollständige Bewerbungsunterlagen nimmt Felix Feistauer entgegen.

NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Hainichener Straße 11a
09661 Rossau

https://karriere.norma-online.de

Weitere spannende Ausbildungsstellen sowie Tipps und Informationen rund um Ausbildung, Praktikum und Studium findest du hier.