Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Anzeige

Vampire: Es gibt sie wirklich!

Gibt es Vampire wirklich nur in Filmen? Nicht wirklich!

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!

Es gibt durchaus Menschen, die den Lebensstil eines Vampirs in ihrem Privatleben ausleben. Sie werden unter dem Begriff Real Vampires oder Moderne Vampire zusammengefasst. Diese Vampirismusbewegung hat sich in den letzten Jahren aus der Gothic-Szene heraus entwickelt. Dabei muss man zwischen denen unterscheiden, die sich tatsächlich für einen Vampir halten und sogar Blut trinken, und denen, die sich „nur“ auf das äußere Erscheinungsbild wie Kleidung, Schmuck und Make-up beschränken.

In New York gibt es eine Forschungseinrichtung, die die Existenz echter Vampire untersucht. Der Leiter dieses Untersuchungszentrums – der Soziologe Dr. Stephen Kaplan – ist davon überzeugt, dass unter uns tatsächlich Vampire leben. Er beschreibt sie als eigene Gattung Mensch. Sie wären auf das Blut als Lebenselixier angewiesen, sexuelle Praktiken oder Rituale interessieren sie dabei nicht. Bei dauerhaftem Entzug drohe ihnen sogar der Tod. Kaplan schätzt die Zahl dieser in den USA lebenden Vampire auf über 10.000. Ein von dem Forschungsinstitut entwickelter Fragebogen soll klären, ob jemand der wissenschaftlichen Gattung des Vampirs zugeordnet werden kann. Dieser Bogen ist jedoch so oberflächlich konstruiert, dass sich bei Bedarf jeder vom Institut zum Vampir erklären lassen kann.

Die Bandbreite der realen Vampire geht somit über reine Film-, Mode- und Rollenspielfans hinaus und kann bisweilen bizarr-gefährliche Formen annehmen. Dass diese Sorgen nicht unbegründet sind, hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdete Medien bewiesen, die 2005 das Vampirbuch Noctemeron auf den Index setzen ließ.

Stöbern Sie hier für weitere Informationen und Geschichten des Städtischen Bestattungswesens Meißen.

Sie interessieren sich für das Thema Tod? Der Ratgeber vom Krematorium Meißen beleuchtet die verschiedensten Themen und vermittelt nützliches Wissen. Er ist in allen Filialen kostenlos erhältlich oder auch online zu lesen.

120 Seiten, 20. geänderte Auflage
120 Seiten, 20. geänderte Auflage © Autoren: Jörg Schaldach, Kristina Ruppert

Neues Buch: "Unser allerletzter Weg"

Wie unser letzter Weg vonstatten? Welche Vorbereitungen kann man für seine eigene Beerdigung treffen? Welche unterschiedlichen Möglichkeiten der Beerdigung gibt es überhaupt? Wie laufen Beerdigungen heute im Gegensatz zu damals ab?

Die Autoren Jörg Schaldach und Jürgen Helfricht vermitteln in ihrem Buch "Unser allerletzter Weg: Sterben - gestern, heute und morgen" alles Wissenswerte rund um das Thema Tod und Beerdigung.

Das Buch ist in allen Filialen des Städtischen Bestattungswesens Meißen sowie im Buchhandel erhältlich.

ISBN 978-3-96717-097-9 (Husum Verlag)

© Städtisches Bestattungswesen Meißen

Kontakt

Städtisches Bestattungswesen Meißen – Krematorium - Stammsitz

Nossener Straße 38 | 01662 Meißen
Tel. 03521/452077
www.krematorium-meissen.de

Städtisches Bestattungswesen Filiale Nossen

Bahnhofstraße 15 | 01683 Nossen
Tel. 035242/71006
nossen.krematorium-meissen.de/filiale-nossen.html

Städtisches Bestattungswesen Filiale Weinböhla

Hauptstraße 15 | 01689 Weinböhla
Tel. 035243/32963
weinboehla.krematorium-meissen.de/filiale-weinböhla.html

Städtisches Bestattungswesen Agentur Großenhain

Neumarkt 15 | 01558 Großenhain
Tel. 03522/509101
grossenhain.krematorium-meissen.de/agentur-grossenhain.html

Städtisches Bestattungswesen Agentur Riesa

Stendaler Straße 20 | 01587 Riesa
Tel. 03525/737330
riesa.krematorium-meissen.de/agentur-riesa.html

Städtisches Bestattungswesen Agentur Radebeul

Meißner Straße 134 | 01445 Radebeul
Tel. 0351/8951917
radebeul.krematorium-meissen.de/agentur-radebeul.html

© Städtisches Bestattungswesen Meißen