Anzeige

Verkaufslanger Adventssamstag in Döbeln

Am 5. Dezember laden die Döbelner Innenstadthändler zum verkauflangen Adventssamstag ein

© Kasjan Farbisz | pixabay

Bereits zum dritten Mal lädt die Döbelner Händlervereinigung zum langen Einkaufssamstag in die Döbelner Innenstadt.

Während der September-Termin noch recht verhalten angenommen wurde, war der 10. Oktober doch recht gut frequentiert. „Die Kunden müssen sich natürlich erst dran gewöhnen, dass in Döbelns Innenstadt an einem Samstag im Monat die Läden bis 18 Uhr geöffnet haben“, ist sich Stadtwerberingchefin Grit Neumann sicher.

„Wir haben Glück, dass Unternehmer der Region, die Werbekampagne für den Einkaufssamstag finanziell unterstützen, allein könnten wir das als Händlergemeinschaft kaum stemmen“, freut sich Matthias Poch vom Vorstand.

Jetzt wo die Weihnachtszeit näher rückt und natürlich schon die Geschenke besorgt werden wollen, kommt der lange Samstag, an dem die Innenstadthändler auf der Döbelner Muldeninsel am 5. Dezember bis 18 Uhr ihre Läden aufsperren, gerade richtig. Getreu dem Motto „Renn´ nicht fort, kauf vor Ort!“, ist das vielfältige Angebot des stationären Einzelhandels eine perfekte Alternative zum Einkauf im Netz. Hier kann man noch fühlen, riechen, anprobieren und der lästige Paketversand entfällt.

Die Werbekampagne wird unterstützt vom Klinikum Döbeln, den Stadtwerken Döbeln, Veolia Wasser, Vepo-Polster und dem Döbelner Anzeiger. „Wenn die Stadt nicht funktioniert, haben wir ein Problem. Wir haben hier unsere Kunden, Mieter, Arbeitskräfte und künftigen Lehrlinge“, so der einhellige Tenor der Sponsoren.

Als ziemlich erfolgreich in der Corona-Krise haben sich die neuen Gutscheine des Stadtwerberings erwiesen, die nicht nur zu Weihnachten eine tolle Geschenkidee sind und aktuell in knapp 50 Partnerunternehmen akzeptiert werden. Zu kaufen gibt es die Döbeln-Gutscheine beim Döbelner Anzeiger am Niedermarkt, der Löwen-Apotheke am Obermarkt und der Bäckerei Körner am Niedermarkt im Wert von 10, 25 und 40 Euro. (mtp)