Anzeige

Drei Fragen an Caroline Zein

Die 23-Jährige ist eine von rund 15 Zooscouts im Zoo Dresden.

Wie sieht ein Elefantenzahn aus? Zooscout Caroline Zein kann es anhand dieses Modells zeigen.
Wie sieht ein Elefantenzahn aus? Zooscout Caroline Zein kann es anhand dieses Modells zeigen. © Foto: Thorsten Eckert

Wenn es irgendwo im Zoogelände orange leuchtet, erklärt ein Zooscout seiner interessierten Zuhörerschar wahrscheinlich gerade, was der ein oder andere Zoobewohner besonders gern frisst. Egal ob Zootour für Erwachsene, Führungen für Schul- oder Kita-Gruppen oder ausgelassene Kindergeburtstage – altersentsprechend machen rund 15 Zooscouts den Zoo Dresden auf eine ganz besondere Weise erlebbar. Eine von ihnen ist die 23-jährige Caroline Zein.

Was mögen Sie an Ihrer Aufgabe?

Anzeige
Spielerisch auf Entdeckungstour
Spielerisch auf Entdeckungstour

Ein Tag im Zoo Dresden ist dank vieler Spielplätze und kindgerechter Schauanlagen gerade für die jüngsten Besucher immer ein Erlebnis.

Ich war schon immer gern im Zoo und habe vor drei Jahren gezielt nach einem Job gesucht, den ich mit meinem Studium der Landschaftsarchitektur zeitlich und inhaltlich gut vereinbaren kann. Und ich hatte Glück! Denn als Zooscout zu arbeiten ist toll: Man ist an der frischen Luft, man bekommt immer mit, was bei den Tieren passiert und hat mit Menschen zu tun. Unser Team ist gut durchmischt, von jung bis erfahren, da ist man nicht allein.

Was macht ein Zooscout?

Unterhaltsam und spielerisch vermitteln wir Wissen über unsere Tiere und deren Lebensraum. Einerseits setzen wir unseren Schwerpunkt auf den respektvollen Umgang mit den Wildtieren und sensibilisieren für Natur- und Artenschutz. Andererseits möchten wir den Teilnehmern natürlich etwas über den normalen Zoobesuch hinaus bieten und Emotionen wecken. So gibt es auf unseren Touren viel zu entdecken: Bei den Morgenführungen vor Zooöffnung können Besucher erleben, was man sonst so vielleicht nicht sieht, und einige tagsüber eher scheue Tiere sind dann zumeist aktiver, wie etwa die Schneeleoparden oder die Kleinen Pandas. Bei Kindergeburtstagen kommen die Kinder manchen Tieren etwas näher, und beim Kulissenblick geht es direkt in die Reviere, beispielsweise zu den Giraffen oder ins Prof. Brandes-Haus.

Was hat Sie besonders beeindruckt?

Wie viel manche Kinder schon über Tiere wissen. Aber auch, was wir mit unserer Arbeit erreichen können. Ich erinnere mich da an einen Kindergeburtstag mit einigen Sechs- und Siebenjährigen. Da ging es auch darum, warum es nur noch so wenig Orang-Utans in freier Wildbahn gibt und was zum Beispiel das Palmöl in Schokocreme damit zu tun hat. Durch Zufall habe ich etwas später erfahren, dass ein Kind im Auto zur Mutter sagte: ‚Eigentlich möchte ich kein Palmöl mehr essen‘. Das hat mich sehr gefreut.

Kontakt und weitere Informationen

Noch bis 15. November 2021 kann man sich beim Zoo Dresden als Zooscout bewerben. Die künftigen Zooscouts werden vorab geschult.
Kontakt: [email protected]
Mehr Infos zu den Führungen und Buchung unter www.zoo-dresden.de/besuch-planen/zootouren

Zoo Dresden GmbH
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden

Telefon 0351 - 47 80 60
[email protected]
www.zoo-dresden.de

Hier geht es zur Zoowelt auf sächsische.de