merken

Wirtschaft

Apple öffnet wieder Läden, doch ...

... bei Kunden soll am Eingang die Temperatur gemessen werden und sie müssen Gesichtsmasken tragen

Auch in der Altmarktgalerie in Dresden gibt es einen Apple-Store.
Auch in der Altmarktgalerie in Dresden gibt es einen Apple-Store. © Ronald Bonß

München/Cupertino. Apple macht ab Montag nach einer coronabedingten Auszeit seine Geschäfte in Deutschland mit Vorsichtsmaßnahmen und verkürzten Öffnungszeiten wieder auf. Bei Kunden soll am Eingang die Temperatur gemessen werden und sie müssen Gesichtsmasken tragen, wie der iPhone-Konzern am Freitag ankündigte.

Wer keine Mund-Nase-Bedeckung dabeihat, bekomme eine gestellt. Da nur eine eingeschränkte Kundenzahl den Laden betreten darf, um den Sicherheitsabstand von zwei Metern einzuhalten, könne es zu Wartezeiten kommen, warnte Apple und empfahl, weiterhin online einzukaufen.

Begeistere deinen Verstand!
Begeistere deinen Verstand!

Wissensdurst? Wir stillen ihn - im deutschen Hygienemuseum.

Die Läden sollen von 11.00 bis 19.00 Uhr öffnen, und im Fokus werde die Beratung von Kunden mit technischen Problemen stehen, für die sie sich online anmelden könnten. Apple hatte seine rund 500 Stores wegen der Corona-Pandemie geschlossen, bisher wurden sie in China, Südkorea, Australien und Österreich wieder geöffnet. (dpa)

Mehr zum Thema Wirtschaft