Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pirna
Merken

Ausbildungsbörse Heidenau: So zeitig wie nie

Suchen verbindet Schüler und Firmen. In Heidenau gibt es zu Beginn des neuen Schuljahres einen Termin, bei dem auch gefunden werden kann.

Von Heike Sabel
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wie und wo finden Betriebe ihre Azubis und junge Leute ihre Lehrstelle? Zum Beispiel bei Ausbildungsbörsen wie der in Heidenau.
Wie und wo finden Betriebe ihre Azubis und junge Leute ihre Lehrstelle? Zum Beispiel bei Ausbildungsbörsen wie der in Heidenau. © dpa

So kurz vor den Schulferien denken die Schüler kaum an das neue Schuljahr - die Organisatoren und Teilnehmer der Heidenauer Ausbildungsbörse umso mehr. Die findet dieses Jahr am 9. August zum zwölften Mal statt.

Der Termin liegt so zeitig wie noch nie. Das hängt mit den zeitigen Ferien und dem dementsprechend zeitigen Beginn des Schuljahres zusammen. Deshalb haben die Heidenauer und Dohnaer Oberschüler schon jetzt die Einladung erhalten, genau wie die Firmen.

Organisator Tino Schwabe von der Barmer hofft auf die 23 Arbeitgeber, die im vergangenen Jahr teilnehmen, sowie auf neue. 2023 hatten sich fünf Firmen erstmals vorgestellt und um künftige Lehrlinge geworben bzw. Praktika angeboten. Das waren schon doppelt so viele wie zum Start der Ausbildungsbörse 2011. Der Rekord liegt bisher bei 29 im Jahr 2015.

"01809" statt Null-Acht-Fünfzehn

Wichtiger als die Jagd nach neuen Rekorden sind den Organisatoren um Tino Schwabe eine Vielzahl von Ausbildungsmöglichkeiten, die auch die wirtschaftliche Breite und Stärke der Region zeigen. Seit der ersten Ausbildungsbörse hat sich da viel verändert. Das zeigt sich auch in dem, was Firmen inzwischen jungen Leuten anbieten, damit diese bei ihnen lernen und dann auch bleiben.

Die Heidenauer Ausbildungsbörse trägt zwar den Zusatz "01809", was für die Postleitzahl von Heidenau, Dohna und dem Müglitztal steht und damit auf die Firmen und Schulen hinweist, die speziell angesprochen und eingeladen sind, aber es wird auch niemand ausgeladen, sagt Schwabe.