merken
PLUS Bautzen

Oberlausitz: Noch fast 1.000 Lehrstellen frei

In den Kreisen Bautzen und Görlitz suchen noch 600 junge Leute eine Ausbildung. Die Chancen stehen gut - nur nicht immer beim Wunschberuf.

Ilona Winge-Paul, Vize-Chefin der Arbeitsagentur Bautzen, sieht für junge Leute die Chance auf eine Lehrstelle so gut wie nie zuvor.
Ilona Winge-Paul, Vize-Chefin der Arbeitsagentur Bautzen, sieht für junge Leute die Chance auf eine Lehrstelle so gut wie nie zuvor. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Mit Hilfe der Arbeitsagentur suchen derzeit noch 619 Jugendliche aus den Landkreisen Bautzen und Görlitz eine Lehrstelle. Demgegenüber stehen 922 unbesetzte Ausbildungsplätze. Die Palette reicht von A wie Anlagenmechanikern für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bis Z wie Zahnmedizinische Fachangestellte. "Die Chancen, noch eine Ausbildungsstelle zu finden, stehen also gut", sagt die Vize-Chefin der Bautzener Agentur, Ilona Winge-Paul.

DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal

Unser DDV-Lokal-Shop ist der Ort, an dem wir für Sie das Besondere großschreiben. Egal ob als Überraschung für Ihre Liebsten oder für Sie selbst: Unsere Geschenke und Manufakturwaren vereinen Tradition, Qualität und Handwerkskunst vom Feinsten. Hier mehr erfahren!

Weiterführende Artikel

Bautzen: Caritas bildet 29 neue Erzieher aus

Bautzen: Caritas bildet 29 neue Erzieher aus

Am Montag startet das neue Ausbildungsjahr. Die Caritas erwartet insgesamt 53 Schülerinnen und Schüler. Gelernt wird erneut unter Auflagen.

Fast 6.000 freie Stellen in der Oberlausitz

Fast 6.000 freie Stellen in der Oberlausitz

Die Wirtschaft in den Landkreisen Bautzen und Görlitz ist auf dem Weg aus der Corona-Krise. Die Arbeitsagentur rechnet mit mehr Neueinstellungen ab Herbst.

Zu wenig Bewerber: Aus für die Bäckerlehre in Bautzen

Zu wenig Bewerber: Aus für die Bäckerlehre in Bautzen

Kreis und Ministerium hatten vereinbart, dass hier noch drei Jahre Bäcker lernen dürfen. Daraus wird nichts. Als Tiefschlag bezeichnet das ein Abgeordneter.

Arbeitsmarkt erholt sich von Corona

Arbeitsmarkt erholt sich von Corona

Im Juni waren in den Landkreisen Bautzen und Görlitz 520 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als im Monat zuvor. Kurzarbeit ist weiter aktuell.

Allerdings passen Angebot und Nachfrage selten zueinander. So möchten 252 junge Leute gern Verkäuferin oder Verkäufer werden, dafür wurden der Agentur aber nur 166 Lehrstellen gemeldet. Umgekehrt ist es bei Mechatronikern: Hier wurden 97 Ausbildungsstellen angeboten, für die es bislang aber erst 47 Bewerber gab.

Klappt es nicht mit dem Wunschberuf, können die Berufsberater der Agentur bei der Suche nach Alternativen helfen. Die Beratung findet entweder persönlich in der Agentur oder online statt, erklärt die Vize-Chefin. (SZ/tbe)

Mehr zum Thema Bautzen