SZ + Pirna
Merken

Schwing die Hufe: Wenn der Pferdeschuster nach Obercarsdorf kommt

Der akute Mangel an Hufschmieden bedroht Gesundheit und Gebrauch der Pferde. Bloß gut, dass es Bill Röber und sein fahrendes Schmiedefeuer gibt.

Von Jörg Stock
 5 Min.
Teilen
Folgen
Einer, der für sein Handwerk glüht: Bill Röber, 29, gehört zu den jüngsten Hufbeschlagschmieden der Region. Hier passt er dem Deutschen Sportpferd Cassandra in Obercarsdorf neue Schuhe an.
Einer, der für sein Handwerk glüht: Bill Röber, 29, gehört zu den jüngsten Hufbeschlagschmieden der Region. Hier passt er dem Deutschen Sportpferd Cassandra in Obercarsdorf neue Schuhe an. © Egbert Kamprath

Es zischt und brodelt in der Wolke, die so dicht ist, dass man einen Moment lang den Durchblick verliert. Der Gestank brenzligen Horns fährt in die Nase. Für den stämmigen Mann aber, der schemenhaft im Dunst hantiert, stinkt es keineswegs. "Es ist was Natürliches", sagt er, "es gehört dazu." Cassandra scheint das genauso zu sehen. Gleichmütig steht sie da und tut so, als ob der Fuß, auf den gerade ein glühendes Stück Eisen gedrückt wird, gar nicht ihr gehört.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!