merken

Arbeiten an der Schützenplatzhalle

Die Sanierung des Gebäudes in Bautzen hat begonnen – vorerst ohne Einschränkung für die Nutzer.

© Uwe Soeder

Bautzen. Ein weiteres großes Bauprojekt hat die Stadt Bautzen jetzt in Angriff genommen: die Sanierung der Mehrzweckhalle auf dem Schützenplatz. Die erste Etappe läuft bereits. Derzeit wird ein früherer Kraftraum zum Stuhllager umgebaut. Bisher lagern die Stühle, die bei Veranstaltungen in der Halle aufgestellt werden, in Containern außerhalb des Gebäudes. Keine optimale Lösung, denn dort sind sie Temperaturschwankungen und damit einem höheren Verschleiß ausgesetzt. Um das künftig zu vermeiden, wird nun eine Lagermöglichkeit in der Halle geschaffen. Dabei wird auch ein Hubtisch eingebaut, um das Herausholen und Verstauen der Stühle zu erleichtern. Ende März sollen diese Arbeiten erledigt sein, so Bauamtsleiter Falko Wendler. Dann werden die Container neben der Halle verschwinden.

Anzeige
Zeit, dem Weihnachtsstress zu entfliehen!   

Über Thüringen liegt der Adventszauber und lädt ein, die Vorweihnachtszeit ohne Hektik im Herzen Deutschlands zu genießen.

Auswirkungen für den Schulsport und die anderen Nutzer der Halle haben die aktuellen Bauarbeiten laut Wendler nicht. Nur wenn die Tür zwischen Halle und Lagerraum eingebaut wird, werde es eine kurze Einschränkung geben. Anders wird das bei weiteren Bauabschnitten sein. So sollen als Nächstes die Sanitäranlagen modernisiert werden. Dann müssen die Sportler auf die Besuchertoiletten ausweichen. Fast 900 000 Euro will die Stadt in die Sanierung der Schützenplatzhalle stecken, die in Etappen bis 2020 erfolgen soll. (SZ/MSM)