merken

Arne Myckert wird jetzt Hafen-Chef

Hotelier Roland Marth und Stadtarchivar Siegfried Hoche ziehen sich als Betreiber zurück. Kommwohnen übernimmt.

© Pawel Sosnowski/pawelsosnowski.c

Görlitz. Am Ostersonntag übernimmt die städtische Wohnungsgesellschaft Kommwohnen die Betreibung des Hafens am Berzdorfer See. Nach nur zwei Jahren löst die Marina UG hren Vertrag vorfristig auf. Dieses Unternehmen wurde vom Gastronomen Roland Marth und dem Leiter des Görlitzer Ratsarchivs, Siegfried Hoche geführt und war 2016 eigens für den Zweck gegründet worden, den Hafen zu betreiben.

Inhaber Roland Marth will sich nach eigenen Aussagen nun voll auf den Ausbau des „Gut am See“ konzentrieren, das direkt an den Hafen angrenzt. Zum Restaurant soll sich bald ein Hotel mit Räumen für Tagungsgäste gesellen. Marth betreibt auch das Hotel „Am Goldenen Strauß“ im Görlitzer Stadtzentrum. „Ich ziehe mich nicht vom See zurück, im Gegenteil“, sagt Roland Marth. „Aber ich glaube, dass es, wenn alles in einer Hand ist, eine bessere Erreichbarkeit sowie mehr Service und Komfort für die Segler geben wird.“

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Kommwohnen-Geschäftsführer Arne Myckert danke Marth und Hoche für die Arbeit am Hafen in den vergangenen zwei Jahren. Nun übernimmt Kommwohnen ab 1. April die komplette Hafenanlage. Ohnehin Eigentümer und von der Stadt Görlitz mit der Entwicklung beauftragt, wird die Gesellschaft den Besuchern am See neue Angebote machen. Dann zieht auch Leben ins bislang leere Hafengebäude ein. Derzeit laufen Überlegungen, ob KommWohnen dort in Eigenregie mit ihrer Alte Herberge/„Villa Ephraim“ ein Hafenbistro eröffnet, teilte Myckert mit. (SZ)

Ansprechpartner für Bootseigner wird künftig Kommwohnen-Mitarbeiter Torsten Pietsch sein, erreichbar unter 03581 461186 und [email protected]