Merken

Arnsdorf hat fünf Wahlbezirke

Alle Lokale sind barrierefrei zu erreichen. Jeder Ortsteil hat sein eigenes Wahllokal.

Teilen
Folgen
© Thorsten Eckert

Arnsdorf. Die Bundestagswahl rückt immer näher und die Wahlbenachrichtigung müsste jeder Bürger mittlerweile per Post erhalten haben. Die kleine sächsische Gemeinde hat für die Wahl insgesamt fünf Wahlbezirke eingerichtet, die allesamt barrierefrei zugänglich sind. In Arnsdorf wird beispielsweise in der Grundschule und in der Feuerwehr gewählt. In Fischbach können die Bürger ihre Stimme an der Kirchstraße 11 abgeben, in Kleinwolmsdorf an der Geschwister-Scholl-Straße 11. Die Wallrodaer müssen auf die Friedensstraße 1. Den jeweiligen Wahlbezirk hat die Gemeindeverwaltung den Bürgern in der Wahlbenachrichtigung aber konkret noch einmal mitgeteilt. Zur Wahl sollten Bürger neben dieser Benachrichtigung auch den Personalausweis oder Reisepass mitbringen.

Wer am Wahltag im Urlaub ist, genau in dieser Zeit arbeiten muss oder aus anderen Gründen den Weg ins Wahllokal nicht schafft, hat die Möglichkeit der Briefwahl. Dafür muss sich der Arnsdorfer lediglich von der Gemeinde die nötigen Unterlagen holen und den unterschriebenen Wahlschein rechtzeitig auf den Weg bringen, sodass er spätestens am Wahltag bis 18 Uhr bei der zuständigen Stelle eintrifft. Denn ab 15 Uhr wird sich in der Gemeindeverwaltung der Briefwahlvorstand treffen, um die ersten Stimmen auszuwerten. (ste)