merken

Förderung für Turnhallenbau

Vor über einem Jahr hat die Stadt Dipps Geld für den Neubau der Sporthalle beantragt. Nun gibt es gute Nachrichten.

Dippoldiswalde. Günther Schneider (CDU), seines Zeichens Staatssekretär im sächsischen Innenministerium, besucht am Mittwoch Dippoldiswalde. In der Tasche hat er einen Bescheid über die Fördermittel für den Neubau der Turnhalle in Schmiedeberg, kündigt das Ministerium an. Diese Gelder hat die Stadt Dippoldiswalde im August vergangenen Jahres aus dem Topf für die Sportförderung beantragt. Nun kommen sie rechtzeitig genug, damit Dippoldiswalde die Planung für das Bauvorhaben noch dieses Jahr in Auftrag geben kann. Die Stadt hat in ihrem Haushaltsplan für dieses Jahr 200 000 Euro dafür vorgesehen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Der geplante Neubau soll die Schmiedeberger Schulturnhalle ersetzen, die sowohl von ihrer Größe als auch von ihrem Bauzustand heutigen Anforderungen nicht mehr entspricht. (SZ/fh)