merken

Aschenbrödel-Prinz auf Schloss Moritzburg

Pavel Travnicek präsentiert die Gewinner einer Aktion zur Ausstellung „Am Ende siegt die Liebe“.

© Norbert Millauer

Moritzburg. Der tschechische Schauspieler Pavel Travnicek besucht an diesem Freitag wieder einmal den Ort, an dem im Winter 1973 Szenen des deutsch-tschechischen Kultfilms „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gedreht wurden – Schloss Moritzburg. In der winterlichen Dauerausstellung zum Film, die seit der ersten Schau 2009/2010 bereits fast 800 000 Besucher zählte, präsentierte der Filmprinz gemeinsam mit dem Schlösserland Sachsen die drei Erstplatzierten des diesjährigen Gewinnspiels zur Ausstellung „Am Ende siegt die Liebe“.

Anzeige
Bei uns dreht sich alles um Kaffee 

Servicetechniker für gewerbliche Kaffee – & Espressomaschinen im Großraum Dresden gesucht.

Gesucht wurden romantische Schloss-Moritzburg-Geschichten. Insgesamt gab es 66 Einsendungen. Darunter nicht nur Liebesgeschichten, sondern auch solche, in denen von schwierigen Lebenssituationen und schweren Krankheiten geschrieben wurde. Die einer krebskranken Mutter aus Berlin erhielt bei der Abstimmung auf Facebook schließlich auch die meisten Stimmen.

Am Freitagnachmittag ist Märchenprinz Pavel Travnicek von 15 bis 17 Uhr dann noch einmal in der Ausstellung, um seinen Fans Autogramme zu geben. Mit nach Moritzburg hat der 67-Jährige seine Frau Monika (31) und seinen ein Jahr alten Sohn Maximilian gebracht. (SZ/gör)