merken
Wirtschaft

Samsung-Erbe wegen Korruption verurteilt

Lee Jae Yong soll hohe Summen an Unternehmen einer umstrittenen Vertrauten von Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye gezahlt haben.

Lee Jae Yong, Erbe des Samsung-Firmenimperiums, kommtvor dem Gebäude des Seoul High Court an.
Lee Jae Yong, Erbe des Samsung-Firmenimperiums, kommtvor dem Gebäude des Seoul High Court an. © Lee Jin-Man/AP/dpa

Seoul. In einem wieder aufgelegten Korruptionsprozess ist der Erbe der Samsung-Firmenimperiums, Lee Jae Yong, erneut zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Das Obergericht in Seoul habe gegen Lee zweieinhalb Jahre Haft verhängt, berichteten südkoreanische Sender und die nationale Nachrichtenagentur Yonhap am Montag.

Hintergrund des Verfahrens ist eine Korruptionsaffäre um die frühere südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye. Samsung soll hohe Summen an Unternehmen einer umstrittenen Vertrauten von Park gezahlt haben.

Anzeige
Haben Demokraten Feindbilder?
Haben Demokraten Feindbilder?

Professor Armin Nassehi der LMU München spricht in einer kostenfreien Online Diskussion am 9. März über die offene Gesellschaft und ihre Feinde.

Lee war bereits 2017 wegen Korruption zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Ein Jahr später wurde die Haft zu einer Bewährungsstrafe abgemildert. Später wurde das Verfahren wieder aufgenommen. (dpa)

Mehr zum Thema Wirtschaft