merken
Dresden

Ast stürzt auf Auto in Dresden

In der Mendelssohnallee fällt ein fünf Meter langer Ast auf einen Mini. Eine weitere Folge des Sturms "Kirsten".

Am Donnerstag musste die Dresdner Feuerwehr ausrücken, um ein Auto von einem herabgestürzten Ast zu befreien.
Am Donnerstag musste die Dresdner Feuerwehr ausrücken, um ein Auto von einem herabgestürzten Ast zu befreien. © Symbolbild: Rene Meinig

Dresden. Noch am Donnerstag war die Dresdner Feuerwehr mit der Beseitigung von Schäden durch "Kirsten" beschäftigt. Drei Einsätze gingen auf das Konto des Sturms, einer davon in der Mendelssohnallee. Dort war ein etwa fünf Meter langer und circa zehn Zentimeter dicker Ast eines Ahornbaumes aus rund acht Metern Höhe auf einen Rover Mini gefallen. 

"Durch aufmerksame Passanten und die alarmierte Feuerwehr wurde das Fahrzeug von den Baumteilen befreit", erklärt Feuerwehrsprecher Michael Klahre am Freitag. Außerdem habe die Feuerwehr weitere Äste von Fahrbahn und Gehweg entfernt. Personen seien glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen.

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Im Einsatz waren sechs Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Striesen. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden