merken

Asylbewerber ziehen nach Lauske

Ein privater Vermieter stellt vier Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung. Der Vertrag mit dem Landratsamt ist abgeschlossen.

© dpa

Weißenberg. Ein privater Vermieter aus Lauske hat jetzt mit dem Landratsamt einen Vertrag geschlossen, indem er vier Wohnungen für Asylbewerber zur Verfügung stellt. Die ersten ziehen am Montag ein. Darüber informierte jetzt auch der Weißenberger Bürgermeister Jürgen Arlt den Stadtrat.

Es werden zunächst drei Familien, die aus Eritrea, dem Irak und Indien stammen, einziehen. Insgesamt sind es neun Personen, davon ein einjähriges Kind. Die Besetzung der vierten Wohnung mit einer weiteren Familie ist derzeit in Arbeit, heißt es im Landratsamt. „Die Betreuung erfolgt durch unser Wohnungsmanagement sowie durch die Kollegen aus dem Sachgebiet Integration“, sagt Landkreis-Sprecherin Franziska Snelinski. Dass Lauske nicht gerade zentral liegt, sei dem Amt bewusst. Busse fahren jedoch, die die Asylbewerber auch selbstständig nutzen sollen. Darüber werden sie am Tag des Einzugs informiert. Auch, dass es Einkaufsmöglichkeiten in Weißenberg gibt.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Die Frage des Schul- oder Kita-Besuchs stellt sich derzeit nicht. „Die Familien wurden auch deshalb ausgesucht“, sagt Snelinski. Das Kleinkind wird zu Hause betreut. Außerdem werden die Familien bei organisatorischen Fragen vom Amt unterstützt. „Wir arbeiten hier eng mit Ehrenamtlichen und Bündnissen zusammen“, so Franziska Snelinski. Die Stadt Weißenberg hat keine Unterkünfte. (szo/kf)