Merken

Atomwaffenfähige US-Bomber nehmen an Übungen in Südkorea teil

Nach einer Reihe von Angriffsdrohungen durch Nordkorea haben die Streitkräfte der USA und Südkorea erneut militärische Stärke demonstriert - mit Atomwaffenfähige US-B-2-Bombern.

Teilen
Folgen
© dpa

Seoul. Nach einer Reihe von Angriffsdrohungen durch Nordkorea haben die Streitkräfte der USA und Südkorea erneut militärische Stärke demonstriert. Zwei Tarnkappenbomber vom Typ B-2 Spirit der amerikanischen Luftwaffe nahmen am Donnerstag an den jährlichen Militärübungen mit Südkorea teil, teilte die US-Armee mit. Sie legten dabei einen Langstreckenflug von über 10.460 Kilometern zurück. Die strategischen B-2-Bomber können auch als Atomwaffenträger eingesetzt werden.

Die Flüge vom Whiteman-Luftwaffenstützpunkt in Missouri nach Südkorea und zurück sollten den Angaben zufolge der Abschreckung dienen. Der Einsatz demonstriere, „die Fähigkeit der USA, schnell und nach Belieben Langstrecken- und Präzisionsschläge auszuführen“. Die beiden entsandten Bomber hätten Trainingsmunition auf einem Schießplatz der südkoreanischen Streitkräfte abgeworfen.

Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel hatten seit dem dritten nordkoreanischen Atomtest im Februar deutlich zugenommen. Nordkorea hatte angesichts der Ausweitung von UN-Sanktionen und der Militärübungen in Südkorea unter anderem den Waffenstillstandsvertrag von 1953 zur Beendigung des Korea-Kriegs aufgekündigt. Auch stieß das Land immer wieder Drohungen mit Militärschlägen gegen die USA und Südkorea aus. (dpa)