Merken

Audi brennt auf Feld völlig aus

Ein Auto und ein Misthaufen stehen Montagabend zwischen Riesa und Strehla in Flammen – und geben Rätsel auf.

Teilen
Folgen
© Symbolfoto

Von Antje Steglich

Strehla. Sirenenalarm am Montagabend – von Riesa und Strehla aus starten gegen 21 Uhr gleich mehrere Feuerwehrautos zum Reußner Berg. „Vor Ort fanden wir auf einem Feld einen Pkw, der bereits in Vollbrand stand. Im Umfeld brannte ebenfalls noch ein Misthaufen“, informierte die Feuerwehr Riesa dazu. Neben der Riesaer Hauptwache waren die Stadtteilfeuerwehren Riesa-Gröba, Riesa-Stadt sowie die Freiwillige Feuerwehr Strehla im Einsatz. Retten konnten sie das Auto jedoch nicht.

Der Audi brannte völlig aus, erklärte Polizeisprecher Thomas Geithner. Die Prüfung der Fahrgestellnummer habe ergeben, dass der Pkw nicht als gestohlen gemeldet, aber stillgelegt ist. „Da der letzte Halter des Fahrzeuges in Mainz wohnt, haben wir die dortigen Kollegen gebeten, Kontakt zu ihm aufzunehmen“, so Thomas Geithner. „Wir gehen im Moment davon aus, dass sich der Audi im Schlamm festgefahren hat. Beim Versuch wieder loszufahren, könnte sich der Reifen erhitzt und letztlich Feuer gefangen haben. Eine Brandstiftung ist derzeit eher unwahrscheinlich.“ Die Ermittlungen dauern an.

Wer der Fahrer war, und wohin er verschwunden ist, ist unklar. Auch kann die Polizei nicht sagen, ob eine Verbindung zu einem Fall in Riesa besteht: Seit etwa zwei Wochen stand nämlich ein schwarzer Audi nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei auf einem Grundstück auf der Dr.-Külz-Straße (SZ berichtete). Montagnachmittag war er plötzlich verschwunden.