merken

Auf den Spuren jüdischen Lebens

Meißen. Zweimal im Lauf der Geschichte siedelten in Meißen Juden. Fanatismus, Habgier, nationalsozialistischer Rassenwahn führten jedes Mal zu ihrer Verfolgung, Vertreibung und Vernichtung. Dieser Geschichte...

Meißen. Zweimal im Lauf der Geschichte siedelten in Meißen Juden. Fanatismus, Habgier, nationalsozialistischer Rassenwahn führten jedes Mal zu ihrer Verfolgung, Vertreibung und Vernichtung. Dieser Geschichte gehen Interessierte am Samstag, 10. November, mit der Meißnerin und Harald Dovermann-Keizers nach und erinnern dabei an Schicksale jüdischer Mitbürger, incl. Besuch der Nikolaikirche. Treff: 10 Uhr Neumarkt/ Ecke Nikolaisteg. (SZ)

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.