merken
Löbau

Auf der B6: Mopedfahrer behindern Verkehr

Zwei Jugendliche haben in Eiserode andere Fahrzeuge am Überholen behindert. Und in Löbau ist ein Mann nun seinen Autoschlüssel los.

Symbolbild
Symbolbild © Hendrik Schmidt/dpa

Zwei Jugendliche  haben am Dienstagabend auf der B6 in Eiserode mit ihrem Fahrverhalten den Straßenverkehr gefährdet. Sie waren von Bautzen in Richtung Löbau unterwegs, als sie die Überholabsichten anderer Fahrer unterbanden. Das führte dazu, dass sich eine längere Fahrzeugkolonne hinter ihnen bildete. Dabei handelt es sich um einen 16- und einen 17-Jährigen, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt. Die Nationalität nennt sie aber wegen des besonderen Schutzes von Kindern und Jugendlichen nicht.

Die Ermittler des Reviers Zittau-Oberland suchen nun nach Zeugen, die Angaben zur Fahrweise der Mopedfahrer machen können. Hinweise nimmt es unter 03583/62224 entgegen. 

Energie - Strom und Wärme in Sachsen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen

Wind- und Sonnenenergie sind unersetzlich für eine erfolgreiche Energiewende - hier informieren wir über die neuesten Entwicklungen.

Weiterführende Artikel

Klickstark: OB schweigt zu Stadtsprecher

Klickstark: OB schweigt zu Stadtsprecher

Kai Grebaschs umstrittene Äußerungen zu den Corona-Kritikern entfachte eine Diskussion. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir Freitag berichteten.

Ein 44-jähriger deutscher Autofahrer musste am Donnerstag seinen Autoschlüssel und den Fahrzeugschein abgeben. Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz kontrollierten den Mann am Abend Löbau. Er war mit einem Opel Corsa unterwegs, obwohl er keinen Führerschein besitzt. Außerdem ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,36 Promille. Die Landespolizei ermittelt wegen dem Fahren ohne Fahrerlaubnis. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau