merken

Auf die Plätze, fertig, planschen!

In diesen Tagen öffnen im Landkreis die Freibäder. In manchen Orten ist man darüber diesmal besonders froh.

© Matthias Weber

Von Mario Sefrin

Landkreis Görlitz. Hinein in die neue Badesaison! So hat es am Donnerstag im Ostritzer Mewa-Bad geheißen. Nicht nur dort freut man sich über Wettervorhersagen, die für das bevorstehende Wochenende den Einzug des Sommers in der Oberlausitz versprechen.

Auch in den anderen Freibädern im südlichen Landkreis rüstet man sich für den kommenden Sommer – und hat dafür alle Vorbereitungen abgeschlossen oder ist gerade in den letzten Zügen für den Saisonstart. Auch wenn dieser Start mancherorts etwas holprig verläuft, wie eine Umfrage der Sächsischen Zeitung ergeben hat.

Anzeige
Baumesse verschoben? Online informieren!
Baumesse verschoben? Online informieren!

Hören und sehen Sie kostenfreie Vorträge für Bauherren, Hauseigentümer und Immobilienkäufer. Einmal anmelden, drei Tage folgen!

Wie die Freibäder in die Saison starten

Ostritz: Schüler machen sich fürs Mewa-Bad stark

Das Ostritzer Mewa-Bad hat für den Start in die neue Freibadsaison jugendliche Unterstützung bekommen. 45Schüler der Ostritzer Schkola haben am Donnerstag einen Spendenlauf zugunsten des Bades veranstaltet und dabei bei Firmen, Eltern und Verwandten Geld für das kleine Ostritzer Bad gesammelt. Noch am Donnerstag haben die Schüler das Geld, zusammen mit weiteren Spenden, dann an die Mewa-Bad-Initiative übergeben, die sich mit großem Engagement für die Erhaltung des Bades einsetzt. Die Stadt, der das Mewa-Bad gehört, freut sich besonders, dass es gelungen ist, für die bevorstehende Badesaison Rettungsschwimmer zu finden. „Wir hoffen, dass wir mit deren Hilfe das Mewa-Bad die gesamte Saison über öffnen können“, sagt die Ostritzer Verwaltungsamtsleiterin Manuela Aedtner.

täglich 11 bis 18 Uhr, bei schönem Wetter länger

Oderwitz: Badöffnung hängt von Schwimmmeistergehilfen ab

Das Niederoderwitzer Volksbad soll am 1.Juni öffnen. Das gibt die Gemeinde, der das Bad gehört, bekannt. Doch ob es wirklich so kommt, ist noch fraglich. Denn um das Bad öffnen zu können, braucht die Gemeinde einen Schwimmmeistergehilfen, der den Bademeister bei seiner Arbeit im Volksbad unterstützt. Die Gemeinde sucht darum seit einigen Wochen mit einer Stellenanzeige im Internet nach einem solchen Gehilfen und hat auch schon Gespräche mit der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft geführt. Doch bislang bestehe das Problem fort, erklärt die Gemeinde.

täglich 10 bis 19 Uhr

Großschönau: Trixi braucht Wasser, Kleines Bad lädt Kinder ein

Im Waldstrandbad im Großschönauer Trixi-Park kann die neue Badesaison nur mit halber Kraft starten. Wegen der trockenen Witterung in den vergangenen Monaten fehlt Wasser im großen Waldstrandbad. Zwar könne das Bad voraussichtlich dieses Wochenende öffnen, der Sprungturm und die Trixi-Walross-Rutsche aber müssen gesperrt bleiben, sagt Trixi-Park-Geschäftsführerin Annette Scheibe. Sie schätzt, dass die beiden Highlights des Bades in zwei Wochen freigegeben werden können, wenn die Wasserhöhe ausreichend ist. Immerhin dauert es fünf Wochen, bis der erforderliche Füllstand im Waldstrandbad, das laut Annette Scheibe zu den größten Freibädern in Deutschland zählt, erreicht ist. Dafür können die Besucher des Bades beim angekündigten Sommerwetter am Wochenende erstmals im Bar- und Café-Bereich im neuen Empfangsgebäude des Trixi-Parks verweilen. „Dafür wurde eigens ein Zugang vom Waldstrandbad geschaffen“, sagt Annette Scheibe.

täglich 10 bis 18 Uhr, während Ferien 9 bis 20Uhr

Im Kleinen Bad Großschönau

wird die Baderöffnung an diesem Wochenende gleich mit einem Kinderfest verbunden. Laut Volker Hofmann vom Betreiberverein Kux öffnet das Kleine Bad am Sonnabend, und am Sonntag lädt der SPD-Ortsverein Großschönau zum traditionellen Kinderfest zum Kindertag ein. Gefeiert wird dieses am 27.Mai ab 14.30 Uhr im Kleinen Bad. Für Spiel und Spaß ist gesorgt, unter anderem mit einer Hüpfburg, Töpfern, Kinderschminken, Zielspritzen mit der Feuerwehrspritze, Knüppelkuchen und Kuchenrad. Der gesamte Erlös des Festes kommt wie immer dem Kleinen Bad zugute.

täglich 9 bis 18 Uhr, während Ferien 9 bis 21Uhr

Olbersdorf: Volksbad benötigt einen zweiten Anlauf

Das Volksbad in Olbersdorf benötigt in diesem Jahr einen zweiten Anlauf, um in die Saison zu starten. Das bei Besuchern aus der Oberlausitz sowie aus Polen und Tschechien beliebte Freibad sollte eigentlich bereits am 18. Mai seine Tore öffnen, passieren kann das aber erst an diesem Freitag. Grund dafür sind technische Probleme, wie Badebetriebsleiter Jörg Nießner erklärt. Wegen vorzeitiger Algenbildung musste das Wasser in den Becken noch einmal abgelassen und die Becken gereinigt werden, so Nießner. Nun aber sei das Problem behoben und das Bad könne am Freitag öffnen. Auch alle anderen technischen sowie Reparaturarbeiten sind bereits erledigt, sagt Jörg Nießner. In den vergangenen Tagen seien im Badgelände gerade noch neue Pflanzen gesetzt worden, sodass sich die Besucher im Volksbad Olbersdorf ab sofort wieder erholen können.

täglich 9 bis 19Uhr, bei schönem Wetter länger

Jonsdorf: Gebirgsbad kann nach Monaten des Bangens doch öffnen
Ob das Jonsdorfer Gebirgsbad in diesem Jahr überhaupt öffnen kann, war lange Zeit unklar. Zum einen fehlt der Gemeinde das Geld für notwendige Arbeiten im Bad, zum anderen sprang auch noch ein neuer Mitarbeiter der Jonsdorfer Kur und Tourismus Gmbh ab, zu der das Gebirgsbad gehört. Dieser, ein Fachangestellter für Bäderbetriebe, sollte den Badbetrieb in den Sommermonaten sichern, nachdem der bisherige Bademeister aus Altersgründen aufgehört hat. Doch für beide Probleme hat man in Jonsdorf Lösungen gefunden: Notwendige Arbeiten im Bad haben Einwohner bei mehreren Arbeitseinsätzen erledigt, und die Badaufsicht kann dank externer Hilfe nun auch gesichert werden. Zwischenzeitlich hat sich jedoch ein weiteres Problem im Gebirgsbad ergeben: Vor zwei Wochen haben Unbekannte im Bad in mehreren Gebäuden Türen aufgebrochen, Schränke durchwühlt und einen Schwingschleifer mitgenommen. Die Eröffnung des Bades, die für den 1.Juni geplant ist, soll das jedoch nicht beeinträchtigen, heißt es.

Juni täglich 10 bis 19 Uhr, Juli/August täglich bis 20 Uhr

Seifhennersdorf: Erlebnisbad wird ohne Einschränkungen geöffnet

Auch in Seifhennersdorf ist Aufatmen angesagt. Schließlich stand die Öffnung des beliebten Erlebnisbades wegen der Finanzsituation der Stadt bereits infrage. Nun wurde eine Lösung für dieses Jahr gefunden und das Bad kann ab 1. Juni ohne Einschränkungen öffnen. Lediglich die Öffnungszeiten wurden leicht verändert. Laut Stadt ist das Bad täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet, an schönen Tagen abends länger. Die Mehrstunden sollen dann an schlechten Tagen wieder ausgeglichen werden.

ab Juni täglich 10 bis 20 Uhr

1 / 7