merken

Dippoldiswalde

Aufträge zur Aufforstung vergeben

Die Lage im Wald ist schwierig. Aber die Förster geben nicht auf und pflanzen junge Bäume.

Blick auf den Herbstwald im Erzgebirge. Damit er vital bleibt, müssen neue Bäume nachgepflanzt werden.
Blick auf den Herbstwald im Erzgebirge. Damit er vital bleibt, müssen neue Bäume nachgepflanzt werden. © Egbert Kamprath

Der Forstbezirk Bärenfels hat für das Pflanzen von neuen Bäumen im Wald Aufträge im Wert von rund 290.000 Euro netto vergeben. Es geht dabei um insgesamt 640.000 Forstpflanzen, die im Frühjahr in die Erde kommen sollen, informiert der Forstbezirk.

 Wegen des Umfangs der Arbeiten musste der Forstbezirk diese Aufträge europaweit ausschreiben. Die Pflanzung ist auf Flächen in den Forstrevieren Rehefeld, Altenberg, Bärenfels, Hirschsprung und Oberfrauendorf vorgesehen.

Anzeige
Wintermärchen eiskalt in Szene gesetzt

Zum zweiten Mal öffnet die Eiswelt Dresden ihre Türen. Die filigranen Eiskunstwerke sind ein atemberaubendes Erlebnis für Groß und Klein.

 Insgesamt gingen zwei Angebote von Forstbetrieben ein. Die einzelnen Lose sind zum Teil an ein Unternehmen aus Rosenbach im Vogtland, zum Teil an einen Forstbetrieb aus Rabenau vergeben worden. 

Gerade angesichts der schwierigen Lage in den Wäldern, die nach wie vor unter Sturmschäden und Käferfraß leiden, ist es wichtig, stetig  nachzupflanzen, damit neuer Wald wachsen kann und er insgesamt erhalten bleibt.