merken
Hoyerswerda

Aus 99 Funken eine Flamme schlagen

Der Sportclub braucht dringend (nicht nur) neue Sportgeräte. Dank einer Aktion der Ostsächsischen Sparkasse Dresden könnte Abhilfe her.

Für den Sportclub Hoyerswerda wäre die erfolgreiche Spendenaktion ein Volltreffer. Das würde auch das SC-Maskottchen, den SC-Bär(en) freuen, der hier symbolisch mit vernutzten Speeren posiert.
Für den Sportclub Hoyerswerda wäre die erfolgreiche Spendenaktion ein Volltreffer. Das würde auch das SC-Maskottchen, den SC-Bär(en) freuen, der hier symbolisch mit vernutzten Speeren posiert. © Foto: Silke Richter

Von Silke Richter

Hoyerswerda. Der Sportclub (SC) Hoyerswerda hat reihenweise im Bereich der Leichtathletik Talente hervorgebracht und gefördert. Doch für umsonst ist das nicht zu haben. Es braucht wenigstens ein Minimum an Geräten und Ausrüstungen. Der Bestand des SC daran stammt teilweise noch aus DDR-Zeiten (ist also über 30 Jahre alt!), ist entsprechend vernutzt, erklärt Sven Müßigbrodt, stellvertretender Leiter der Abteilung Leichtathletik.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Seit 57 Jahren trainieren die Athleten des SC (früher: BSG Aktivist Schwarze Pumpe), sind erfolgreich bei Wettkämpfen – und sind selbst Gastgeber. „Wir organisieren den Neujahrslauf, den Halb- und Stundenlauf sowie den Werfertag.“

Die Leichtathletik-Abteilung hat derzeit 119 Mitglieder. Angefangen von Kindern über Jugendliche und Erwachsene bis hin zu Hobbysportlern im Seniorenalter ist jede Generation vertreten. Den größten Anteil hat die Generation zwischen sieben und vierzehn Jahren. Vierzig junge Leichtathleten trainieren regelmäßig beim SC.

2020 konnten die „Clubberer“ wegen der Corona-Krise kaum an Wettbewerben teilnehmen, dafür war das Jahr 2019 sehr erfolgsträchtig bei Landes-, Mitteldeutschen- und Deutschen Meisterschaften sowie internationalen Events. „Unsere größten Erfolge 2019 erreichten unser Senior Horst Witschaß mit dem 4. Platz im Speerwurf der Altersklasse 80 bei den Hallenweltmeisterschaften, Pascal Boden mit einem 4. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der U 18 im Dreisprung und Ralf Harzbecker (AK 60), der in Palma mit 1:18:40h einen neuen Landesrekord im Halbmarathon aufstellte. Und auf Grund seiner außerordentlichen Leistungen konnten wir Pascal Boden zum Dresdener SC delegieren“, berichtet SC-Abteilungsleiterin Martina Wussack.

In der sächsischen Jahresbestenliste hätten sich immerhin 19 Athleten mit 27 Nennungen platziert. Um weiterhin so erfolgreich trainieren zu können, brauche es jedoch dringend neue Sportgeräte, für deren Anschaffung 10.000 Euro benötigt werden; eine Summe, die der Sportclub alleine nicht aufbringen kann.

„Wir sind auf die Hilfe von Unterstützern aus der Wirtschaft und auf Privatspenden angewiesen“, weiß Sven Müßigbrodt. Wurfgeräte, Maßbänder, Auswertungstechnik in Form von Computertechnik und Druckern soll(en) für die Leichtathleten angeschafft werden. Deshalb nutzt der Sportclub die Crowdfunding-Aktion „99 Funken“ der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. „Crowdfunding“ heißt: Sammeln von Kleinsummen, bis innerhalb einer festgelegten Zeit ein festgelegter Betrag erreicht ist. Gelingt das nicht, bekommen alle der potenziellen Spender ihre gezeichneten/versprochenen Gelder zurück; das gefördert sollende Projekt geht dann eben leer aus. Gelingt das aber, kommt die Summe dem Projekt zugute. Das Besondere an 99 Funken: Wird die Summe nicht ganz erreicht, springt die Sparkasse ein und rundet auf, so dass es doch noch zu einer Förderung kommen kann. Im Falle des SC heißt das: Erreicht werden sollen 10.000 Euro; erreicht werden MÜSSEN 8.100 Euro. Die Sparkasse setzt dann 2.000 Euro zu. Das tut sie natürlich auch, wenn 10.000 Euro oder mehr erreicht werden; eine entsprechend größere Summe steht dann dem SC zur Verfügung. Stand jetzt: 5.450 Euro sind erreicht; müssen also bis zum 6. September, dem Zieltag dieser Aktion, noch 2.650 Euro gezeichnet werden – über die Website unten. (mit JJ)

https://www.99funken.de/wettkampfausstattung-fuer-hoy

Mehr zum Thema Hoyerswerda