Merken

Aus dem Polizeibericht

In einem Hochhaus au der Gret-Pallucca-Straße kam es zu einer Auseinandersetzung und zwei in Dresden gestohlene VW Passats konnten auf der A 4 in Höhe Weißenberg bzw. Bautzen sichergestellt werden.

Teilen
Folgen
© dpa

In einem Hochhaus au der Gret-Pallucca-Straße kam es zu einer Auseinandersetzung und zwei in Dresden gestohlene VW Passats konnten auf der A 4 in Höhe Weißenberg bzw. Bautzen sichergestellt werden.

Dresdner Polizeibericht vom 29. Januar

Gestohlene Passats gestellt - Tatverdächtige festgenommen

Zeit: 29.01.2014, 21.10 Uhr bis 02.25 Uhr; Ort: Dresden-Pieschen/Leipziger Vorstadt

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen silbergrauen VW Passat von der Gehestraße. Der Zeitwert des 13 Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 1.500 Euro beziffert.

Auch von der Johann-Meyer-Straße stahlen Unbekannte einen schwarzen VW Passat. Auf rund 6.500 Euro beläuft sich der Zeitwert des Fahrzeuges.

Beamte der Bundespolizei hatten die beiden Fahrzeuge in der Nacht auf der A 4 in Höhe Weißenberg bzw. Bautzen festgestellt. Sie konnten die VWs stoppen und die beiden Fahrer (26/32) festnehmen.

Auseinandersetzung im Hochhaus

Zeit: 28.01.2014, 16.55 Uhr; Ort: Dresden-Seevorstadt

Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei zu einer verletzten Person an der Straßenbahnhaltestelle Lennéplatz gerufen. Polizeibeamte stellten einen 22-jährigen Tunesier mit Stichverletzungen fest.

Erste Befragungen ergaben, dass er sich kurz zuvor mit einem 24-jährigen Israeli und einem 21-jährigen Libyer in einem Hochhaus an der Gret-Pallucca-Straße 11 befunden hatte.

Dort war es zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit zwei weiteren Personen gekommen, welche das Trio bedroht und die Herausgabe von Mobiltelefonen und Rücksäcken gefordert hatten. Dabei wurden alle drei Geschädigten verletzt. Zwei von ihnen erlitten Stichverletzungen und werden in einem Dresdner Krankenhaus behandelt.

Nach Aussage der Opfer soll es sich bei den Tätern um einen Libanesen und einen Tunesier handeln.

Der genaue Hintergrund der Auseinandersetzung ist Gegenstand der weiteren Ermittlung durch die Dresdner Kriminalpolizei.

Enkeltrick gescheitert

Die Dresdner Polizei warnt: Aktuell sind in Dresden und dem Umland wieder sogenannte „Enkeltrick-Betrüger“ aktiv.

So erhielt gestern eine Frau (88) aus Dresden-Großzschachwitz einen unliebsamen Anruf. Am anderen Ende der Leitung meldete sich eine Frau und gab sich als Enkelin der Seniorin aus. Im Verlauf des Gespräches bat die vermeintliche Verwandte um 15.000 Euro für einen angeblichen Autokauf. Die 88-Jährige lehnte die Bitte ab und beendete das Telefonat. Wenig später verständigte die ältere Dame die Polizei.

Skoda Octavia gestohlen

Zeit: 27.01.2014, 19.00 Uhr bis 28.01.2014, 09.00 Uhr; Ort: Dresden-Johannstadt

Unbekannte stahlen von der Haydnstraße einen schwarzen Skoda Octavia. Der Zeitwert des 2006 erstmals zugelassenen Kombis wurde auf rund 8.000 Euro beziffert.

VW Golf gestohlen

Zeit: 27.01.2014, 12.30 Uhr bis 28.01.2014, 16.30 Uhr; Ort: Dresden-Strehlen

Unbekannte stahlen einen elf Jahre alten VW Golf IV von der August-Bebel-Straße. Der schwarze Golf hat einen Zeitwert von rund 2.000 Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 28. Januar 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 45 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

1 / 6