merken

Aus dem Polizeibericht

Der Enkeltrick versagt bei acht Rentnerinnen - sieben davon hießen „Ilse“, in der Neustadt wurde ein Rollstuhlfahrer drangsaliert und ein Taxifahrer wurde in Leubnitz/Neuostra ausgeraubt - das und mehr hier:

© dpa

Der Enkeltrick versagt bei acht Rentnerinnen - sieben davon hießen „Ilse“, in der Neustadt wurde ein Rollstuhlfahrer drangsaliert, ein Taxifahrer wurde in Leubnitz/Neuostra ausgeraubt und es wurde wieder in Büros und Wohnungen eingebrochen - das und mehr hier.

Dresdner Polizeibericht vom 15. April

Enkeltrick versagt bei acht Rentnerinnen, sieben davon „Ilse“

Zeit: 14.04.2014; Ort: Stadtgebiet Dresden

Am Montag haben Trickbetrüger versucht, erneut an das Geld von Dresdner Seniorinnen zu gelangen - aber sie gingen leer aus. Insgesamt acht Fälle des sogenannten Enkeltricks wurden im Verlaufe des Tages der Dresdner Polizei gemeldet. Die Seniorinnen hatten alle Anrufe eines unbekannten Mannes erhalten, der sich als Enkel oder Neffe ausgab und um Geld bat. Teilweise wurden Summen bis zu 20.000 Euro gefordert. Sieben der angerufenen Frauen erkannten den Betrugsversuch und legten auf.

Im achten Fall verhinderte eine aufmerksamen Bankmitarbeiterin den Schaden. Sie war misstrauisch geworden, als eine 83-Jährige 10.000 Euro abheben wollte. Die alte Frau rief bei ihrem richtigen Enkel an, der klarmachte, sie nicht um Geld gebeten zu haben.

Die Betrüger suchen sich meist gezielt alte Menschen aus. Sie rufen aus Telefonverzeichnissen Personen an, deren Vornamen auf ein höheres Alten schließen lassen. So hießen am Montag sieben der angerufenen Frauen Ilse.

Rollstuhlfahrer drangsaliert - Zeugenaufruf

Zeit: 07.04.2014, 20.00 Uhr; Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Am Montag vergangener Woche haben sich auf der Böhmischen Straße sehr unschöne Szenen abgespielt. Zunächst beleidigte eine unbekannte junge Frau lautstark einen Rollstuhlfahrer wegen seiner Behinderung. Eine Fußgängerin (50) kam dem Mann zu Hilfe. Als kleine Geste wollte sie ihm ein paar Blumen geben und sprach ihm Mut zu. Daraufhin attackierte die Unbekannte die Helferin verbal. Kurz darauf kam noch ein Bekannter der schreienden Frau hinzu, versuchte der 50-Jährigen die Blumen zu entreißen, bespuckte sie und goss ihr Bier über den Kopf. Die Situation konnten erst zwei weitere Passantinnen beruhigen.

Einige Tage später zeigte die 50-Jährige Übergriff bei der Polizei an. Die Beamten ermitteln wegen Körperverletzung und Beleidigung. Die unbekannte Frau war zwischen 18 und 22 Jahre alt, von zierlicher Statur und hatte halblange dunkelblonde Haare (zu einem Zopf gebunden). Zu ihrem Begleiter liegt nur eine vage Beschreibung vor. Er war etwa 180 cm groß und hatte eine schlanke Statur.

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, jeden, der die beschriebenen Personen kennt sowie den Rollstuhlfahrer und die beiden Passantinnen, sich telefonisch unter 483-2233 zu melden

Taxifahrer beraubt - Zeugenaufruf

Zeit: 14.04.2014, 04.45 Uhr; Ort: Dresden-Leubnitz/Neuostra

Am Montagmorgen ist ein Taxifahrer (52) am Taxistand auf der Karl-Laux-Straße beraubt worden.

Als der Fahrer am Taxistand wartete, sprach ihn ein Mann an und gab vor, Geld wechseln zu wollen. Plötzlich schlug er den Taxifahrer und riss ihm die Geldbörse aus der Hand. Der Unbekannte ließ aus dem Kofferraum des Taxis zudem einen Rucksack mit einer Fotoausrüstung sowie weiteres Geld mitgehen. Der 52-Jährige wurde leicht verletzt.

Der Unbekannte ist etwa 25 bis 27 Jahre alt, ca. 175 bis 180 cm groß und von sportlicher Statur. Er hat mittellange dunkle Haare und wurde als Südländer beschrieben. Er sprach deutsch mit Akzent.

Zeugen, die den Überfall beobachtet haben bittet die Polizei, sich telefonisch unter 483-2233 zu melden.

Lkw-Kipper gestohlen - 20.000 Euro Schaden

Zeit: 11.04.2014, 15.30 Uhr bis 14.04.2014, 05.00 Uhr; Ort: Dresden-Kaditz

Am Wochenendes sind Unbekannte auf ein Firmengelände an der Kötzschenbroder Straße eingedrungen und haben dort eine Waschhalle aufgebrochen. Sie stahlen einen darin abgestellten Lkw-Kipper Iveco 50 C. Mit dem durchbrachen sie einen Zaun und verschwanden. Der Wert des fünf Jahre alten Lastwagens beträgt rund 15.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Auf einem benachbarten Firmengrundstück wurden zudem die Kennzeichen von zwei Kleintransportern gestohlen.

Golf und Passat gestohlen

Zeit: 13.04.2014, 20.00 Uhr bis 14.04.2014, 06.30 Uhr; Ort: Dresden-Zschertnitz

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen schwarzen VW Golf IV von der Rungestraße gestohlen. Der Zeitwert des zwölf Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 5.000 Euro angegeben.

Zeit: 13.04.2014, 20.00 Uhr bis 14.04.2014, 08.30 Uhr; Ort: Dresden-Bühlau

Von der Elisabethstraße stahlen Unbekannte einen metallicgrünen VW Passat. Der Zeitwert des elf Jahre alten Kombis beträgt rund 2.000 Euro. Zudem befanden sich ein Kinderfahrrad, ein Kindersitz, Tapeten sowie persönliche Gegenstände im Gesamtwert von rund 400 Euro im Fahrzeug.

Diebe erbeuten Schmuck aus zwei Wohnungen

Zeit: 14.04.2014, 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr; Ort: Dresden-Friedrichstadt

Montagmittag haben Unbekannte in zwei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus an der Seminarstraße aufgebrochen. Sie durchsuchten die Räume sowie das Mobiliar und stahlen diverse Schmuckstücke und Bargeld im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Einbrüche in mehrere Büros

Zeit: 11.04.2014, 16.00 Uhr bis 14.04.2014, 08.00 Uhr; Ort: Dresden-Reick/Äußere Neustadt/Innere Neustadt

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in mehrere Büros im Dresdner Stadtgebiet eingebrochen. An der Lohrmannstraße stiegen die Diebe über ein Fenster in ein Büro ein und stahlen einen Laptop im Wert von rund 700 Euro.

Über ein Erdgeschossfenster verschafften sich Einbrecher an der Prießnitzstraße Zutritt zu einem Büro. Sie durchsuchten die Räume und stahlen vier Notebooks mit Zubehör und eine Kamera im Gesamtwert von rund 6.600 Euro.

Auch an der Kiefernstraße waren Unbekannte in ein Büro eingedrungen und hatten eine Kamera, eine Festplatte sowie Bargeld gestohlen. Sie waren durch eine aufgebrochene Nebentür herein gekommen. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Zehn Verletzte bei 74 Unfällen

Die Polizei registrierte am 14. April 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 74 Verkehrsunfälle mit zehn verletzten Personen.

1 / 8
Anzeige
Ist Ihr Auto fit für den Urlaub?
Ist Ihr Auto fit für den Urlaub?

Kostenlos gibt es aktuell bei pitstop einen Sommer-Check für Ihr Auto. Ein solcher Check ist unbedingt empfehlenswert vor Antritt der Fahrt in den Urlaub.