merken

Aus dem Polizeibericht

In Löbtau haben Polizisten zufällig eine Hanfplantage in einer Wohnung entdeckt, ein 15-Jähriger wurde bei einem Unfall in Prohlis schwer verletzt und in Weixdorf leben offenbar sehr wehrhafte Kaninchen:

© Polizei

In Löbtau haben Polizisten zufällig eine größere Hanfplantage in einer Wohnung entdeckt, ein 15-Jähriger wurde bei einem Unfall in Prohlis schwer verletzt, in Weixdorf leben offenbar sehr wehrhafte Kaninchen...

Dresdner Polizeibericht vom 16. April

Zufällig Indoor-Hanfplantage entdeckt

Zeit: 15.04.2014, 22.30 Uhr; Ort: Dresden-Löbtau

Einen unerwarteten Fund machten am Dienstagabend Polizisten, die zu einem Wohnungseinbruch nach Dresden-Löbtau gerufen wurden. Ein Anwohner der Rudolf-Renner-Straße hatte verdächtige Geräusche aus dem Treppenhaus gehört. Zu einer Nachbarwohnung sah er die Tür offen stehen. Da auf sein Rufen aus der Wohnung keine Reaktion kam, alarmierte er die Polizei.

Die Beamten fanden tatsächlich Einbruchspuren an der Tür. Als sie in der Wohnung nachsahen, fiel ihnen etwas Ungewöhnliches auf. In einem Zimmer war eine sogenannte Indoorplantage mit entsprechenden Lampen und Lüftern eingerichtet. Etwa 50 Hanfpflanzen in einer Höhe von rund einem Meter standen im Raum verteilt. Der Wohnungsinhaber (35) war nicht zuhause.

Gewächse und Equipment nahmen die Uniformierten mit. Die Hanfpflanzen werden derzeit in einem Asservatenraum der Dresdner Polizei getrocknet. Anschließend wird der THC-Gehalt der Pflanzen bestimmt.

15-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 16.04.2014, 08.20 Uhr; Ort: Dresden-Prohlis

Am Mittwochvormittag ist ein Jugendlicher bei einem Verkehrsunfall auf der Dohnaer Straße schwer verletzt worden. Der 15-Jährige wollte die Straße in Höhe des Peugeot Autohauses überqueren. Dabei wurde er von einem Seat Ibiza erfasst, dessen Fahrer (30) stadtauswärts unterwegs war. Der Junge erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Dresdner Krankenhaus gebracht werden.

Wegen der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die Dohnaer Straße un einer Richtung für knapp zwei Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Schlug wehrhaftes Kaninchen Einbrecher in die Flucht?

Zeit: 15.04.2014, 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr; Ort: Dresden-Weixdorf

Zu einem ungewöhnlichen sind Polizeibeamte am Dienstag nach Weixdorf gerufen worden. Die Hauptrolle spielte dabei ein wehrhafter Hase. Der 48-jährige Eigentümer eines Einfamilienhauses zeigte am Nachmittag einen versuchten Einbruch an. Als er sein Haus an der Alten Moritzburger Straße betrat, fielen ihm in der oberen Etage frische Blutflecken auf dem Fußboden und Blutspritzer an der Wand auf. Zunächst hatte er seine zwei im Wohnzimmer lebenden Kaninchen in Verdacht. Doch fand er keine frischen Wunden an den Tieren.

Seine Schlussfolgerung: Die wachsamen Tiere hatten das Heim offensichtlich energisch gegen Einbrecher verteidigt. Die mutmaßlichen Verletzungen des Einbrechers schrieb er dem größeren der beiden Kaninchen zu, der nach Auskunft seines Besitzers sehr unwirsch reagiert, wenn ihn Fremde beim Mittagsschlaf stören. Die Beamten sicherten die Blutspuren und werden sie kriminaltechnisch untersuchen.

Einbrüche in zwei Wohnhäuser an der Neuländer Straße

Zeit: 14.04.2014, 22.00 Uhr bis 15.04.2014, 04.05 Uhr; Ort: Dresden-Trachau

In der Nacht zum Dienstag haben sich Unbekannte Zutritt zu einem Wohnhaus an der Neuländer Straße verschafft. Die Einbrecher durchsuchten sämtliche Räume und stahlen eine Geldkassette mit drei EC-Karten sowie einen Laptop. Der entstandene Schaden beträgt mindestens 300 Euro.

Zeit: 15.04.2014, 02.00 Uhr bis 03.18 Uhr; Ort Dresden-Trachau

In der Nacht hat es einen weiteren Einbruch an der Neuländer Straße gegeben. In diesem Fall drangen die Täter in ein Einfamilienhaus ein, durchsuchten einige Räume und nahmen ein Handy sowie rund zehn Euro Bargeld mit.

Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe der beiden Einbrüche gehen die Ermittler davon aus, dass ein und dieselben Täter am Werk waren.

Einbrecher stehlen Geld und Alkohol aus Gaststätte

Zeit: 14.04.2014, 22.30 Uhr bis 15.04.2014, 10.00 Uhr; Ort: Dresden-Pieschen

In eine Gaststätte an der Leipziger Straße sind in der Nacht zum Dienstag Einbrechern eingedrungen. Die Täter hebelten ein Fenster des Lokals auf und durchsuchten die Räume. Nach bisherigen Erkenntnissen stahlen sie eine Kellnerbörse mit rund 200 Euro Bargeld sowie alkoholische Getränke. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Einbrecher ziehen ohne Beute aus Friseurgeschäft ab

Zeit: 14.04.2014, 19.30 Uhr bis 15.04.2014, 08.30 Uhr; Ort: Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in ein Friseurgeschäft an der Straße Altpieschen eingebrochen. In die Räume gelangten die Täter durch ein aufgehebeltes Fenster. Nach einem ersten Überblick ist nichts gestohlen worden. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 300 Euro.

Sechs Verletzte bei insgesamt 57 Unfällen

Die Polizei registrierte am 15.04.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 57 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.

1 / 7
Anzeige
Autopanne im Urlaub? Sicher nicht!
Autopanne im Urlaub? Sicher nicht!

Sommerzeit ist Ferienzeit. Und leider oft auch Pannenzeit. Um Probleme zu vermeiden, empfiehlt pitstop, das Auto vor der Reise warten zu lassen.