merken

Aus dem Polizeibericht

In Gorbitz hat ein Angetrunkener seine Küche in Brand gesetzt, ein Zigarettenautomat hält Dieben in Löbtau stand, die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls und eines Parkplatzremplers - mehr hier:

© dpa

In Gorbitz hat ein Angetrunkener seine Küche in Brand gesetzt, ein Zigarettenautomat hält Dieben in Löbtau stand, die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls und eines Parkplatzremplers - dies und mehr beschäftigte die Beamten in der Landeshauptstadt.

Dresdner Polizeibericht vom 23. April

Alkoholisierter Mieter löst Küchenbrand aus

Zeit: 22.04.2014, 21.40 Uhr; Ort: Dresden-Gorbitz

Am Dienstagabend hat es in einer Wohnung am Omsewitzer Ring gebrannt. In der sechsten Etage hatte ein Mieter (25) leicht brennbare Gegenstände auf seinen Herd gelegt. Trotz des eingeschalteten Herdes verließ der 25-Jährige die Wohnung. Die in Flammen aufgehenden Gegenstände hinterließen Schäden am Fußboden und an den Wänden. Verletzt wurde niemand.

Einsatzkräfte fanden den 25-Jährigen wenig später vor dem Haus. Er war angetrunken und in einem labilen Zustand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,9 Promille.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Mieter wegen schwerer Brandstiftung. Zudem prüfen die Ermittler, ob der 25-Jährige für weitere Brände in der Vergangenheit in Gorbitz verantwortlich ist.

Zigarettenautomat hält Dieben stand

Zeit: 21.04.2014, 23.30 Uhr bis 22.04.2014, 09.40 Uhr; Ort: Dresden-Löbtau

An der Rudolf-Renner-Straße haben Unbekannte ein Fenster zu einem Lieferdienst aufgehebelt. Drinnen zerrten sie einen Zigarettenautomaten aus dem Verkaufsraum in den Flur. Der Versuch, den Automaten aufzubrechen, schlug allerdings fehl. Letztlich nahmen die Einbrecher einige Portionen Eis sowie fünf Flaschen Cola mit. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Einbruch in Eiscafé

Zeit: 21.04.2014, 20.00 Uhr bis 22.04.2014, 09.00 Uhr; Ort: Dresden-Trachau

Unbekannte haben ein Fenster zu einem Eiscafé an der Großenhainer Straße aufgehebelt und sind in der Nacht zum Dienstag in das Café eingestiegen. Sie durchsuchten die Räume und stahlen verschiedene Kioskartikel sowie Bargeld. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 500 Euro. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert.

Laptop aus Wohnung gestohlen

Zeit: 19.04.2014, 12.00 Uhr bis 22.04.2014, 11.20 Uhr; Ort: Dresden-Löbtau

Unbekannte sind durch ein Fenster in eine Erdgeschosswohnung an der Lübecker Straße eingedrungen. Nach einer ersten Übersicht stahlen die Einbrecher einen Laptop. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Holzspalter mitgenommen

Zeit: 17.04.2014, 17.00 Uhr bis 22.04.2014, 08.00 Uhr; Ort: Dresden-Nickern

Von einem Werkzeugverleih an der Dohnaer Straße haben Unbekannte während der Ostertage einen Holzspalter gestohlen. Das Gerät war auf einem Anhängergestell montiert. Die Diebe hatten den Sicherungsbügel abgebaut und den Spalter im Wert von rund 3.500 Euro mitgenommen.

Autoradio und Fahrzeugteile aus Tiefgarage gestohlen

Zeit: 22.04.2014, 10.00 Uhr festgestellt; Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

An der Marienallee haben sich Unbekannte während der Feiertage Zutritt zu einer Tiefgarage verschafft. Dort bauten sie an einem Porsche Boxster zwei Blinker sowie vier Radnabenabdeckungen ab. Dann brachen sie in einem Seat Cordoba ein und stahlen das Autoradio. Der Wert der gestohlenen Gegenständ beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Zusammenstoß auf der Kreuzung - Polizei sucht Zeugen

Zeit: 21.04.2014, 10.50 Uhr; Ort: Dresden-Gruna

Am Montagmorgen sind auf der Kreuzung Bodenbacher Straße/Rosenbergstraße ein weißer Toyota Aygo und ein schwarzer Audi A4 zusammengestoßen. Der Fahrer (43) des Toyota war auf der Bodenbacher Straße unterwegs. Der 41-jährige Fahrer des Audi fuhr auf der Rosenbergstraße und wollte nach links auf die Bodenbacher Straße abbiegen. Auf der Kreuzung stießen die beiden Autos zusammen. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Die bittet Zeugen des Unfalls, sich telefonisch unter 483-2233 zu melden.

Parkplatzrempler gesucht

Zeit: 21.04.2014, 21.20 Uhr; Ort: Dresden-Altstadt

Am Montag hat ein 30-Jähriger seinen Audi A4 Avant auf einem Parkplatz am Antonsplatz in Höhe der Marienstraße abgestellt. Als er am Abend zu seinem Fahrzeug zurückkam, hörte er einen lauten Knall und sah einen silber- oder sandfarbenen BMW X3 davonfahren. An seinem Auto selbst war der Frontbereich beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls und Personen, die weitere Angaben zu dem BMW X3 oder dessen Fahrer machen können, sich telefonisch unter 483-2233 zu melden.

Sieben Verletzte bei Unfällen

Die Polizei registrierte am 22. April 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 57 Verkehrsunfälle mit sieben verletzten Personen.

1 / 9
ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.