merken

Aus dem Polizeibericht

Ein 19-Jähriger wird von einer Kneipenbekanntschaft mit Reizgas attackiert und beraubt, in einem Mietshauskeller wird Feuer gelegt und die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls - das und mehr beschäftigte die Beamten:

© Symbolfoto: dpa

Ein 19-Jähriger wird von einer Kneipenbekanntschaft mit Reizgas besprüht und beraubt, im Keller eines Mietshauses wird ein Brand gelegt und die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls - das und mehr beschäftigte die Beamten in Dresden.

Polizeibericht vom 18.06.2014

19-Jähriger beraubt - Polizei sucht Zeugen

Zeit: 18.06.2014, 02.45 Uhr

Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

In der vergangenen Nacht ist ein 19-Jähriger an der Großenhainer Straße beraubt worden. Der junge Mann hatte den späteren Täter in einem Lokal in der Dresdner Neustadt kennengelernt. Letztlich machten sie sich zusammen auf den Heimweg. Auf der Großenhainer Straße, in Höhe der Hansastraße, sprühte der Unbekannte dem 19-Jährigen unvermittelt Reizgas ins Gesicht und raubte ihm sein Portmonee sowie ein Handy. Anschließend flüchtete der Räuber.

Alarmierte Polizeibeamte bemerkten bei der Anfahrt auf der Riesaer Straße einen Mann, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Dieser ergriff sofort bei bemerken des Streifenwagens die Flucht. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der flüchtende querte die Babarastraße und entkam in die dortige Kleingartenanlage. Der Räuber wurde als etwa 170 cm groß und schlank beschrieben. Er hat dunkle Hautfarbe, dunkle mittellange Haare und einen kurzen Vollbart. Er trug ein weißes Oberteil sowie ein weiße Basecap und dunkle Hosen.

Zeugen, welche weitere Angaben zu dem beschriebenen Räuber machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Brand in Keller

Zeit: 18.06.2014, 01.30 Uhr festgestellt

Ort: Dresden-Tolkewitz

In der vergangenen Nacht kam es zum Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Tolkewitzer Straße. Unbekannte hatten in einem Kellerraum abgestellte Gegenstände in Brand gesetzt. Dadurch wurden mehrere Fahrräder beschädigt. Zudem kam es zu Verrußungen im Keller. Die Bewohner hatten das Haus unverletzt verlassen. Sie konnten in der Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Zwei Toyota und ein Honda gestohlen

Zeit: 16.06.2014, 18.00 Uhr bis 17.06.2014, 09.00 Uhr

Ort: Dresden-Kleinpestitz

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Dienstag einen schwarzen Toyota Auris Hybrid von der Cämmerswalder Straße. Der Zeitwert des ein Jahr alten Fahrzeuges wird mit rund 25.000 Euro beziffert.

Zeit: 16.06.2014, 21.00 Uhr bis 17.06.2014, 07.25 Uhr

Ort: Dresden-Klotzsche

Ein Toyota Avensis geriet an der Königsbrücker Landstraße in Visier von Dieben. Sie stahlen den im August 2013 erstmals zugelassen Kombi im Wert von rund 20.000 Euro.

Zeit: 16.06.2014, 19.00 Uhr bis 17.06.2014, 09.45 Uhr

Ort: Dresden-Johannstadt

Auf einem Parkplatz an der Pfotenhauerstraße hatte es Diebe auf einen braunen Honda CRV abgesehen. Sie stahlen den sechs Jahre alten Wagen. Der Zeitwert beträgt rund 15.000 Euro.

Einbrecher flüchtete mit Bargeld und Schmuck

Zeit: 17.06.2014, 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr

Ort: Dresden-Löbtau

Gestern Vormittag hebelte ein Unbekannter eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus am Conertplatz auf. Er durchsuchte die Wohnung nach Wertsachen und hatte Bargeld und Schmuck an sich genommen. Als die 76-jährige Mieterin am Mittag zurückkehrte, überraschte sie den Einbrecher. Er flüchtete mit seiner Beute über den Balkon der Erdgeschosswohnung und entkam. Der Einbrecher wurde als etwa 180 cm groß und von sportlicher Statur beschrieben. Er hat dunkle Haare und eine Dreitagebart. Er trug dunkle Kleidung und hatte einen schwarzen Rucksack mit türkisblauen Trägern bei sich.

Einbruch in Wohnung

Zeit: 17.06.2014, 06.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort: Dresden-Meußlitz

Im Verlauf des gestrigen Tages hebelten Unbekannte eine Terrassentür an einem Mehrfamilienhaus an der Meußlitzer Straße auf. Sie drangen in die Erdgeschosswohnung ein und durchsuchten die Räume und das Mobiliar. Letztlich stahlen sie zwei Geldkassetten sowie Münzgeld im Gesamtwert von rund 250 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Verkehrsunfall - Polizei sucht Zeugen

Zeit: 20.05.2014, 12.50 Uhr

Ort: Dresden-Johannstadt

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Straßburger Platz ereignet hat. Der Fahrer (85) eines Opel Kadett war auf der Grunaer Straße unterwegs und wollte am Straßburger Platz nach links auf die Günzstraße abbiegen. Dabei stieß er mit einem Mitsubishi Colt zusammen, dessen Fahrer (24) von der Stübelallee in die Grunaer Straße fahren wollte. Durch den Zusammenstoß erlitt der 24-Jährige leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Parkplatzrempler - Polizei sucht Zeugen

Zeit: 16.06.2014, 07.00 Uhr bis 08.00 Uhr

Ort: Dresden-Mickten

Gestern Vormittag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen grauen Citroen C8 auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes (Netto) an der Overbeckstraße. Der Sachschaden von 1.500 Euro ist offensichtlich auf ein verunglücktes Parkmanöver zurückzuführen. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 17. Juni 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 48 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

1 / 8
August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.