merken

Aus dem Polizeibericht

Zeugen einer Auseinandersetzung, bei der nach Demos im Zentrum Jugendliche verletzt wurden, werden gesucht. In Pieschen wurden Spielautomaten aufgebrochen: 3 000 Euro Beute und 10 000 Euro Schaden. Die Fälle der Polizei.

© dpa (Symbolfoto)

Nach Demos im Zentrum sind am Montagabend Jugendliche bei einer tätlichen Auseinandersetzung verletzt worden. In Pieschen wurden Spielautomaten aufgebrochen: 3 000 Euro Beute und 10 000 Euro Schaden. Die aktuellen Fälle der Polizei.

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Dresdner Polizeibericht vom 17. Dezember

Jugendliche nach Demo in der Innenstadt leicht verletzt

Zeit: 15.12.2014, gegen 21.15 Uhr; Ort: Dresden-Innere Altstadt

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen, die eine Auseinandersetzung an der Wilsdruffer Straße beobachtet haben, bei der am Montagabend drei Jugendliche (15/15/17) leicht verletzt wurden. Zwei Tatverdächtige (22/23) konnten gestellt werden.

Polizisten waren nach dem Demonstrationen auf der Wilsdruffer Straße in Richtung Postplatz unterwegs. In Höhe der Schloßstraße sahen sie mehrere Personen, die sich prügelten. Als sie die Einsatzfahrzeuge bemerkten, ergriffen alle die Flucht. Die Beamten konnten noch drei junge Männer (17, 22, 23) stellen.

Offenbar hatte der 17-Jährige mit zwei Freunden (15/15) an der Demonstration der Pegida teilgenommen. Danach waren sie in der Innenstadt unterwegs und liefen dann in Richtung Postplatz. Unterwegs hatten sie Aufkleber mit linksgerichtetem Inhalt abgerissen. In Höhe der Schloßstraße liefen etwa 15 Personen auf die drei Jugendlichen zu, beschimpften sie, schlugen und traten nach ihnen. Der 17-Jährige und seine Begleiter wurden leicht verletzt.

Bei den gefassten, aus Halle/Saale stammenden 22- und 23-Jährigen handelt es sich ersten Erkenntnissen nach um zwei der Angreifer. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und weitere Angaben zum Ablauf sowie zu den Beteiligten machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter 483-2233 bei der Dresdner Polizei zu melden.

Keller in Pieschen vermutlich angezündet

Zeit: 16.12.2014, 13.00 Uhr festgestellt; Ort: Dresden-Pieschen

Am Dienstagmittag ist es an der Kalkreuther Straße in einem Mehrfamilienhaus zum Kellerbrand gekommen. Das Feuer war in einer Kellerbox ausgebrochen und hatte die dort gelagerten Gegenstände zerstört. Zudem wurden die Versorgungsleitungen des Hauses beschädigt und Ruß lagerte sich ab. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Ein BMW 520 gestohlen, ein weiterer Versuch gescheitert

Zeit: 15.12.2014, 20.00 Uhr bis 16.12.2014, 07.00 Uhr; Ort: Dresden-Striesen

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag einen weißen BMW 520 von der Reinickstraße gestohlen. Der Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 45.000 Euro beziffert.

In derselben Nacht wollten Unbekannte einen weiteren BMW 520 von der Anton-Graff-Straße entwenden. Sie waren gewaltsam in das Fahrzeug eingedrungen und hatten versucht den Wagen zu starten. Dies gelang jedoch nicht. Die Sachschadenshöhe wurde noch nicht beziffert.

Winterdienst-Multicar aus Autohaus gestohlen

Zeit: 15.12.2014, 14.00 Uhr bis 16.12.2014, 07.15 Uhr; Ort: Dresden-Strehlen

Aus der Garage eines Autohauses an der Liebstädter Straße haben Unbekannte einen blauen Multicar entwendet. Das Fahrzeug ist als Wintereinsatzfahrzeug ausgerüstet. Mit etwa 8.000 Euro wurde der Zeitwert des 1982 erstmals zugelassen Lkw angegeben.

Spielautomaten aufgebrochen - 3.000 Euro Beute, 10.000 Euro Schaden

Zeit: 16.12.2014, 00.00 Uhr bis 09.00 Uhr; Ort: Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte die Hintertür zu einem Imbiss an der Leipziger Straße aufgebrochen. In den Räumen knackten sie drei Spielautomaten auf und stahlen aus diesen etwa 3.000 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro beziffert.

Sieben Schnapsflaschen aus Bar gestohlen

Zeit: 15.12.2014, 20.00 Uhr bis 16.12.2014, 08.00 Uhr; Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Mit der Bodenplatte eines mobilen Verkehrszeichens haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag eine Fensterscheibe an einer Bar an der Königsbrücker Straße eingeworfen. Sie drangen in die Gasträume ein und stahlen drei Flaschen Likör sowie vier Flaschen Wodka im Gesamtwert von rund 100 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 16.12.2014, 10.45 Uhr bis 18.55 Uhr; Ort: Dresden-Altfranken

Im Verlauf des Dienstages haben Unbekannte die Terrassentür an einem Einfamilienhaus an der Straße Haufes Berg aufgehebelt. Anschließend durchsuchten die Einbrecher die Räume und stahlen Bargeld sowie eine Armbanduhr im Gesamtwert von rund 900 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Zusammenstoß beim Linksabbiegen - Zeugenaufruf

Zeit: 14.12.2014, 20.00 Uhr; Ort: Dresden-Weixdorf

Am Sonntagabend ist ein 42-Jähriger mit seinem VW up auf der Königsbrücker Landstraße stadtauswärts unterwegs. Beim Linksabbiegen in die Ewald-Kluge-Straße stieß er mit einem entgegenkommenden Ford Fiesta (Fahrerin 58) zusammen. Die Fordfahrerin war in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Durch die Kollision erlitt die 58-Jährige leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 18.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können bzw. wissen, ob die Ampel noch in Betrieb und wie deren Schaltung zum Unfallzeitpunkt war. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter 483-2233 entgegen.

60 Unfälle und fünf Verletzte

Die Polizei registrierte am 16. Dezember 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 60 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

1 / 9