merken

Döbeln

Aus dem Verkehr gezogen

Bei einer Kontrolle  in Döbeln war ein Audi-Fahrer den Polizisten aufgefallen.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Döbeln. Polizisten kontrollierten im Bereich Albert-Schweitzer-Straße/Oschatzer Straße  am Montag einen Pkw Audi. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch beim 25-jährigen Fahrzeugführer. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. 

Anzeige
Backen wie bei Muttern

Nur mit Stollen ist eine weihnachtliche Kaffeetafel wirklich komplett. Wie der hergestellt wird, erfahren Besucher am 23. November in der Bäckerei Erntebrot.

Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (DA)

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht vom Dienstag

Nach Sturz schwer verletzt

Döbeln. Der 44-jährige Fahrer eines Motorrades der Marke Suzuki befuhr am Montagnachmittag im Ortsteil Ebersbach die Hauptstraße (S 32) aus Neudorf in Richtung Döbeln. Aus bisher unbekannter Ursache stürzte er, wobei er schwere Verletzungen erlitt. An der Suzuki entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. 

Biker fuhr auf Pkw

Hainichen. In Höhe des Parkplatzes „Rossauer Wald“ an der A 4 , Richtung Dresden, fuhr am Montag ein 65-jähriger Motorradfahrer mit seiner Yamaha auf einen vorausfahrenden Pkw Opel, an dessen Steuer ein 75 Jahre alter Fahrer war. Dabei zog sich der Biker leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa  5.000 Euro. 

Zusammenstoß beim Abbiegen

Rochlitz. An der Einmündung Am Rosenkranz im Ortsteil Zaßnitz bog am Montagmittag der 27-jährige Fahrer eines Pkw Opel offenbar im weiten Bogen nach rechts ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Mazda, dessen Fahrer 63 Jahre alt ist. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro. 

1 / 4