merken

Bautzen

Auseinandersetzung am Steinbruchsee

Über die Frage, ob ein Kind nicht besser mit Schwimmflügeln baden soll, geraten zwei Männer in Streit. Dabei wird einer schwer verletzt.

© dpa

Bischofswerda. Ein Streit zwischen zwei Männern ist Sonnabendnachmittag in Bischofswerda eskaliert. Dabei ist ein 61-Jähriger erheblich verletzt worden. Der später Geschädigte war nahe dem Steinbruchsee am Goldbacher Weg spazieren. Er beobachtete einen jüngeren Mann mit einem badenden Kind. Er wies ihn darauf hin, dass es besser sei, wenn das Kind Schimmflügel tragen würde. Daraufhin habe der Jüngere auf den 61-Jährigen Eingeschlagen und ihn schwer verletzt. Er wurde im Krankenhaus versorgt. Die Polizei indes traf den mutmaßlichen Täter nicht mehr an. Die Kripo ermittelt nun, und bitten Zeugen des Geschehens um Hinweise zur Tat und auf den Täter: Polizeistandort Bischofswerda, Telefon 03594 7570. (SZ)

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Supermarkt und Auto beschmiert

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Kamenz. Randalierer waren in der Nacht zu Sonnabend an der Fichtestraße und der Lessingstraße am Werk. Am im Umbau befindlichen Lidl-Markt hinterließen sie auf dem neu gefliesten Boden verschiedene Farbschmierereien in Rot, darunter ein drei mal fünf Meter großes „ACAB“ – es steht für „all cops are bastards“. Gleichfalls rammten sie einen Einkaufswagen in eine Scheibe, die dabei zu Bruch ging. Der bei dieser Aktion angerichtete Schaden muss noch ermittelt werden. Ebenfalls mit roter Farbe hantierten Randalierer an einem Fahrzeug in der Lessingstraße. Der Wagen wurde außen und innen damit begossen. Der Schaden hier wird auf 2.000 Euro geschätzt. Die Kripo ermittelt. 

Missglückter Einbruch

Ottendorf-Okrilla. Unbekannte haben zwischen  Sonnabendnachmittag und Sonntagabend versucht, gewaltsam in einen Supermarkt an der Dresdner Straße in Ottendorf-Okrilla einzudringen. Sie  scheiterten jedoch. Der entstandene Schaden beläuft sich auf  4.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

Verkehrsunfall auf der Autobahn

Bautzen. Ein Unfall hat sich Sonntagnachmittag auf der Autobahn nahe der Abfahrt Bautzen-West ereignet. Ein 57-Jähriger, der mit einem Transporter  in Richtung Görlitz fuhr, geriet aus noch nicht geklärter Ursache kurz vor der Abfahrt nach links in die Mittelleitplanke. Der Schaden an der Schutzeinrichtung und am Fahrzeug wird auf 4.000 Euro geschätzt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. 

Gefälschte Fahrerlaubnis

Bautzen. Einen gefälschten Führerschein legte Sonntagnachmittag ein 54-Jähriger bei einer Kontrolle vor. Autobahnpolizisten hatten ihn an der Abfahrt Bautzen-Ost kontrolliert. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, er muss sich nun wegen Urkundenfälschung und Fahrern ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Mehr zum Thema Bautzen