merken

Döbeln

Ausflug in die Praxis

Angehende Physiotherapeuten der Heimerer-Schule haben am Patienten gearbeitet. Das ist anstrengend.

Die angehenden Physiotherapeuten im ersten Ausbildungsjahr haben das Reha Zentrum in Roßwein besucht.
Die angehenden Physiotherapeuten im ersten Ausbildungsjahr haben das Reha Zentrum in Roßwein besucht. © Heimerer Schule

Döbeln. Die künftigen Psychotherapeuten, die in der Heimerer-Schule den Beruf erlernen, sind ganz nah an der Praxis. Zu Beginn der Ausbildung im vergangenen Jahr hatte die Klasse die Therapeuten im Reha Zentrum Roßwein besucht und einen Einblick in ihren Berufsalltag genommen. 

Einen ganzen Vormittag nahmen sie die Schüler in kleinen Gruppen mit in ihre Behandlungsräume und erklärten die Handgriffe direkt am Patienten. Die Schüler mischten sich als Teilnehmer in Sportgruppen, probierten die Stromgeräte, Taping oder Extensionsliege aus. Dieser erste Ausblick sei ein riesiger Motivationsschub gewesen, so die Schüler.

Anzeige
Pfingstsonntag in den Bürgergarten
Pfingstsonntag in den Bürgergarten

Zum Pfingstsonntag am 31. Mai lädt der Bürgergarten Döbeln ein zum gemütlichen Beisammensein. Getränke und Speisen dürfen vor Ort verzehrt werden.

Kurz vor Ende des ersten Ausbildungsjahres hat die Klasse jetzt wieder das Reha Zentrum Roßwein besucht. Diesmal sollten sie selbst ihr Können unter Beweis stellen. 15 Patienten waren extra einbestellt, mit denen die Schüler sich in Befundtests, Anamnesegesprächen und dem Umgang mit Patienten schulen konnten. Zwei oder drei Schülern stand jeweils ein Therapeut zur Seite. 

Am Ende seien alle ziemlich kaputt gewesen. „Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob man gelernte Tests in der Schule am Banknachbarn übt oder mit einem Patienten ausführt“, so die Schüler. Durch die Exkursion seien aber alle sicherer geworden. Im Sommer stehen die ersten Praktikumseinsätze an. (DA)

Mehr zum Thema Döbeln