merken

Weißwasser

Ausgezeichnete Nachwuchskünstler

Kinder und Jugendliche aus der Region beteiligten sich erfolgreich an internationalem Kreativ-Wettbewerb.

Die Preisträger des Jugendwettbewerbs auf Ortsebene haben nun die Chance, überregional von sich reden zu machen.
Die Preisträger des Jugendwettbewerbs auf Ortsebene haben nun die Chance, überregional von sich reden zu machen. © Foto: Volksbank Spree-Neiße

Region. Schüler aus der Region haben sich erfolgreich am 49. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ beteiligt, teilte die Volksbank Spree-Neiße als Veranstalter mit. Alle Schulen in der Spree-Neiße-Region, Weißwasser und Bad Muskau waren aufgerufen, bis Ende Februar ihre Bilder zum Thema Musik bei der Volksbank Spree-Neiße einzureichen. Jetzt stehen die Gewinnerinnen und Gewinner in ihren Altersgruppen auf Ortsebene fest. In der Kategorie Bildgestaltung/Malen gewann der 11-jährige Julian von der Brüder-Grimm-Schule Weißwasser für sein Werk „Ich – ein singender Seemann“ einen Förderpreis. Der achtjährige Hans aus Schleife vom MGZ Bergschlösschen belegte einen 2. Platz. Schüler aus dem Landau-Gymnasium Weißwasser räumten gleich sieben Mal erste, zweite und dritte Plätze ab. Die Volksbank Spree-Neiße eG vergibt an alle Preisträgerinnen und Preisträger Preise: verschiedene Spiele, Rucksack, Bluetooth-Lautsprecher und Weiteres. Die Preise wurden jetzt feierlich in Forst überreicht. Die Werke der Kinder und Jugendlichen sind bis zum 30. September in einer Ausstellung in der Volksbank-Filiale in Forst während der Schalter-Öffnungszeiten zu sehen.

Musik ist Trumpf

Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Das Thema „Musik“ wurde für den Wettbewerb gewählt, da Klänge, Melodien und Rhythmen von Anfang an zum Leben gehören. „Für Jugendliche ist Musik ein wesentlicher Teil ihrer Identitätsfindung. Und wenn ein Kind selber Musik macht, singt oder ein Instrument spielt, macht es Erfahrungen, die seine Persönlichkeitsentwicklung prägen. All diese Aspekte konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendwettbewerbs in ihre Beiträge einfließen lassen. Ob sie Musik hören oder selbst aktiv gestalten, Klänge sie fröhlich machen oder traurig oder ob sie stille Momente wahrnehmen: Die aktuelle Auflage von «jugend creativ» lud Kinder und Jugendliche dazu ein, sich mit dem Thema ‚Musik bewegt‘ künstlerisch auseinanderzusetzen“, so Jürgen Stender, Vorstand der Volksbank Spree-Neiße.

Sommerakademie lockt

Die auf Ortsebene prämierten Bilder und Kurzfilme werden nun an die regionale Ebene weitergegeben. Ende Mai 2019 tagen schließlich die Bundesjurys in Berlin und wählen die besten Bilder und Filme Deutschlands aus. Gemeinsam fahren alle Bundessieger vom 28. Juli bis 4. August zur Sommerakademie in die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg. Die erstplatzierten Bundessieger der Kategorie Bildgestaltung haben zudem noch die Chance auf eine internationale Auszeichnung, deren Preisträger im Juni in Wien bekannt gegeben werden.

„jugend creativ“ wird seit 49 Jahren von Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz veranstaltet und zählt mit international bis zu 700 000 Wettbewerbsbeiträgen pro Jahr – allein in Deutschland sind es jährlich mehr als 500 000 Beiträge – nach eigenen Angaben zu den größten Jugendwettbewerben der Welt. (red/aw)