merken

Bautzen

Ausleih-Plus in der Stadtbibliothek

Die Bautzener Einrichtung hält über 200.000 Bücher und andere Medien bereit. Das wird immer stärker genutzt – nicht nur in der Bücherei selbst.

Symbolbild
Symbolbild © dpa-Zentralbild

Bautzen. Das Angebot der Bautzener Stadtbibliothek erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Im vergangenen Jahr wurden 377.000 Ausleihen registriert, berichtet die Stadtverwaltung. Das sind 12.000 Ausleihen mehr als 2018.

Anzeige
Drei Tage voller Urlaubsträume

Die Reisemesse Dresden ist Sachsens Start ins Reisejahr.

Erster Anlaufpunkt ist die Hauptbibliothek in der Schloßstraße. Dort gingen im vergangenen Jahr 180.000 Medien über den Tresen. In der Kinder- und Jugendbibliothek stieg die Zahl von 119.000 auf 127.000 Bücher, DVDs, Zeitschriften und Co. Auch die Fahrbücherei verzeichnet einen wachsenden Zuspruch. Mit 50.000 Entleihungen wurden 6.000 mehr registriert, als im Vorjahr. Der Bücherbus bedient im Stadtgebiet inzwischen 20 Haltestellen. Besonders in der Nähe von Schulen ist die Nachfrage gewachsen. Im zweiwöchigen Rhythmus macht der Bus auch in acht Orten benachbarter Gemeinden Station.

Modernes und Historisches

Ebenfalls im Aufwind ist die Onleihe Oberlausitz, in der etwa 20.000 E-Books, E-Audios, E-Videos und E-Magazine heruntergeladen werden können. Die Entleihungen in der elektronischen Bibliothek stiegen von 17.000 auf 20.000.

Insgesamt hält die Stadtbibliothek Bautzen mehr als 210.000 unterschiedliche Medien zur Ausleihe bereit. Dazu zählen Romane, Ratgeber, Sachliteratur, Kinder- und Jugendliteratur, fremdsprachige Literatur, Großdruckbücher, Comics und Mangas, Regionalliteratur, Zeitungen und Zeitschriften, aber auch Notenblätter, CDs und DVDs, Video- und Konsolenspiele. Zudem stellt die Stadtbibliothek Zugriffsmöglichkeiten auf verschiedene Datenbanken, wie Munzinger, Brockhaus oder Genios zur Verfügung. Im historischen Altbestand kann in Handschriften und Inkunabeln, Drucken des 16. Jahrhunderts, der Gersdorffschen Stiftungsbibliothek von 1681, Periodika von 1654 bis zur Gegenwart und Bautzener Adressbüchern (1668 bis 1937) recherchiert werden. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.