merken

Leipzig

Ausschreitungen in Leipzig-Connewitz

Mehrere Vermummte haben in der Nacht zum Sonntag mehrfach Polizisten angegriffen. 

© Symbolbild/Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Leipzig. Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag Polizisten im Leipziger Stadtteil Connewitz mehrmals angegriffen. Zunächst bewarf nach Angaben einer Polizeisprecherin eine "größere Gruppe vermummter Personen" gegen 23.30 Polizisten und Einsatzwagen mit Steinen. Die Polizisten sperrten daraufhin einen Platz in dem Viertel ab. 

An mehreren Orten in der Nähe hätten Unbekannte aber weiter versucht, Polizisten mit Flaschen zu bewerfen. Außerdem sei ein Nebeltopf gezündet worden. Gegen 3.00 Uhr warfen Vermummte demnach erneut Steine auf Einsatzkräfte. Es sei kein Polizist verletzt worden.

Anzeige
Wieder kunstvolle Pferdeshow in Riesa

Europas beliebteste Pferdeshow ist zurück. Am 26. und 27. Oktober startet CAVALLUNA mit „Legende der Wüste“ in der SACHSENarena die neue Tour.

Etwa eine Stunde vor dem ersten Vorfall war eine Demonstration mit dem Titel "Fight for your Future" in dem Viertel beendet worden. Ein linkes Jugendbündnis hatte zur Versammlung für soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz aufgerufen. Nach Angaben der Polizei verlief die Versammlung friedlich. Beobachtern zufolge nahmen etwa 500 Personen an der Demonstration.

Noch in der Nacht wurden nach Angaben der Polizei zwei mutmaßliche Täter gestellt. Einer von ihnen wurde vorläufig festgenommen. Zu seinem Alter machte die Polizei zunächst keine Angaben. Wie groß der entstandene Sachschaden ist, war zunächst unklar. (dpa)