merken

Bischofswerda

Auszeichnung für Demitzer Schule

Sport wird an der Grundschule am Klosterberg großgeschrieben. Künftig sind die Bedingungen dafür noch besser.

© Archivfoto: Regina Berger

Demitz-Thumitz. Die Grundschule am Klosterberg in Demitz-Thumitz darf ab diesem Jahr das Prädikat „Sportfreundliche Schule“ führen. Offiziell wird die Auszeichnung am 6. November 2019 im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion übergeben. Neben einem Schild mit dem Titel dürfen sich die Demitzer dann auch über 600 Euro Preisgeld freuen. Mit diesem Geld soll ein Gerät für die „bewegte Pause“ gekauft werden, sagte Schulleiter Bernd Gärtner der SZ.

Der zuständige Referent für Schulsport im Landesamt für Schule und Bildung schlug die Demitzer für diese Auszeichnung vor. Auch zur großen Überraschung und Freude des sportbegeisterten Schulleiters, der mit seinem Amtsbeginn im Jahr 2012 die "bewegte Pause" an der Grundschule einführte. 30 Minuten lang am Vormittag dürfen sich die Mädchen und Jungen seitdem im Schulhaus und auf dem Hof auf vielfältige Weise bewegen. Was längst nicht die einzige Art sportlicher Betätigung an der Demitzer Grundschule ist.

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Zum dritten Mal in Folge holte die Schule kürzlich den Pokal des Bischofswerdaer Butterberglaufes und darf ihn nun für immer behalten. Um einen Trinkbrunnen zu finanzieren, richtete die Schule einen Sponsorenlauf aus. „Bei jedem Wettbewerb der Grundschulen sind wir dabei, meist schaffen wir es mindestens ins Kreisfinale“, sagt Bernd Gärtner. Unterricht und Sport seien die beiden großen Säulen im Konzept der Grundschule am Klosterberg.