merken

Deutschland & Welt

Auto fährt in Kaufhaus

Es war nur eine Sekundenfahrt - mit großen Folgen. Ein 85-Jähriger ist in Hamburg mit seinem Auto in ein Kaufhaus gebrettert. Ein Parkmanöver ging wohl schief.

Das Fahrzeug blieb mit zwei Rädern über einem Lichthof hängen.
Das Fahrzeug blieb mit zwei Rädern über einem Lichthof hängen. © TNN/dpa

Ein älterer Autofahrer ist mit seinem Wagen in ein Hamburger Kaufhaus gekracht. Nach Angaben der Feuerwehr schoss das Auto am Dienstag eine fünfstufige Treppe hoch, durchbrach die gläsernen Eingangstüren, fuhr durch die Handtaschen-Abteilung, durchbrach noch das Geländer neben einer Rolltreppe und blieb mit zwei Rädern über einem Lichthof hängen. 

Der 85 Jahre alte Fahrer sei leicht verletzt worden. Der Senior habe zuvor seinen Wagen rückwärts eingeparkt und sei unvermittelt losgefahren. Zwei Augenzeugen erlitten einen Schock. Am Eingang lägen überall Autoteile und Scherben. Die Unfallfahrt könne nur fünf bis acht Sekunden gedauert haben, sagte ein Feuerwehrsprecher. (dpa)

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Händler und Gewerbetreibende aufgepasst: Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Rettungskräfte vor dem Kaufhaus.
Rettungskräfte vor dem Kaufhaus. © dpa