merken

Auto fährt rückwärts auf der Autobahn

Bundespolizisten stoppten den Fahrer am Donnerstag bei Kodersdorf. Dort stellte sich heraus, warum der Mann als Geisterfahrer unterwegs war.

Symbolbild ©  dpa

Ein Autofahrer war am Donnerstagnachmittag auf A 4 bei Kodersdorf rückwärts auf dem Seitenstreifen unterwegs. Bundespolizisten stoppten ihn. Wie sich laut Polizei herausstellte, hatte der Fahrer die Abfahrt verpasst. Die Beamten stellten ihn zur Rede und übergaben ihn anschließend der Autobahnpolizei. Der Bußgeldkatalog sieht für diesen Verstoß 130 Euro und einen Punkt im Zentralregister vor. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (SZ)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Zutritt nicht verboten, sondern erwünscht

Den Politikern über die Schultern schauen und die Zeitungsproduktion live erleben – das geht auch zusammen.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky