Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Auto rast in der Heide gegen Baum

Nahe der Heidemühle hat ein Fahrer die Kontrolle über sein Auto verloren und ist gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr befreite ihn schwer verletzt aus dem Wrack des Wagens.

Teilen
Folgen
NEU!
© Roland Halkasch

Dresden. In der Nacht zum Heiligen Abend hat es auf der Radeberger Landstraße (S 95) einem schweren Verkehrsunfall gegeben. Der Fahrer eines Mitsubishi war gegen 23.30 Uhr in Richtung Radeberg unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kurz vor der Heidemühle verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, prallte frontal gegen einen Baum und landete im Straßengraben.

Schwerer Unfall nahe der Heidemühle

In der Nacht zum 24. Dezember hat es in der Dresdner Heide einen schweren Unfall gegeben.
In der Nacht zum 24. Dezember hat es in der Dresdner Heide einen schweren Unfall gegeben.
Der Fahrer eines Mitsubishi war gegen 23.30 Uhr von Dresden in Richtung Radeberg unterwegs.
Der Fahrer eines Mitsubishi war gegen 23.30 Uhr von Dresden in Richtung Radeberg unterwegs.
Nahe der Heidemühle verlor er die Kontrolle über seinen Wagen.
Nahe der Heidemühle verlor er die Kontrolle über seinen Wagen.
Das Auto prallte frontal gegen einen Baum und landete im Straßengraben.
Das Auto prallte frontal gegen einen Baum und landete im Straßengraben.
Durch die Kollision wurde der Mann im Fahrzeug eingeklemmt.
Durch die Kollision wurde der Mann im Fahrzeug eingeklemmt.
Feuerwehrleute mussten das Dach des Autos abtrennen ...
Feuerwehrleute mussten das Dach des Autos abtrennen ...
... um den schwer verletzten Fahrer bergen zu können.
... um den schwer verletzten Fahrer bergen zu können.
Der Gerettete wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Der Gerettete wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Die Polizei ermittelt jetzt zur Unfallursache.
Die Polizei ermittelt jetzt zur Unfallursache.
Die Staatsstrße 95 durch die Heide war für mehrere Stunden gesperrt.
Die Staatsstrße 95 durch die Heide war für mehrere Stunden gesperrt.

Der Mitsubishifahrer wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt. Die Dresdner Berufsfeuerwehr musste das Dach des Autos abtrenne und ihn befreien. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Der Motor des war bei der Kollision ins Innere des Autos geschoben worden.

Die Staatsstraße 95 zwischen Dresden und Radeberg durch die Dresdner Heide musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (szo)