merken

Deutschland & Welt

Auto rast in Gruppe von Vorschulkindern

Bei einem tragischen Autounfall in Japan sind zwei kleine Kinder getötet und elf weitere verletzt worden.

Die Unfall-Kreuzung
Die Unfall-Kreuzung © dpa

Tokio. Bei einem tragischen Autounfall in Japan sind zwei kleine Kinder getötet und elf weitere verletzt worden. Wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Mittwoch berichtete, waren zwei Autofahrerinnen mit ihren beiden Fahrzeugen auf einer Kreuzung der westlichen Stadt Otsu zusammengeprallt. Daraufhin geriet einer der beiden Unfallwagen auf einen Fußgängerweg und raste in eine Gruppe Vorschulkinder. Ein zweijähriges Mädchen und ein gleichaltriger Junge kamen dabei ums Leben. Elf weitere Kinder sowie drei Erzieher erlitten Verletzungen, berichtete die Agentur.

Zwei der ins Krankenhaus gebrachten Kinder befanden sich zunächst in kritischem Zustand, kamen jedoch wieder zu Bewusstsein. Die beiden 52 und 62 Jahre alten Fahrerinnen wurden am Unfallort verhaftet.

Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Eine der beiden Frauen wollte mit ihrem Auto rechts abbiegen und prallte dabei mit dem aus gegensätzlicher Richtung kommenden Auto zusammen, hieß es unter Berufung auf Polizeiangaben. Der Unfall ereignete sich auf einer Kreuzung in einem Wohngebiet. Die Kinder hatten mit ihren Erziehern an einer Ampel der Kreuzung auf grünes Licht gewartet. Ihre Vorschule ist 200 Meter vom Unfallort entfernt. (dpa)