merken

Deutschland & Welt

Auto stoppt erst vor der Fleischtheke

Nach dem Zusammenstoß zweier Autos ist eines in eine Metzgerei in Südhessen geschleudert worden. Zum Glück entstand nur großer Sachschaden.

Nach einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug wird ein Auto in den Verkaufsraum einer Metzgerei in Pfungstadt geschleudert und kommt erst vor der Verkaufstheke zum Stehen.
Nach einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug wird ein Auto in den Verkaufsraum einer Metzgerei in Pfungstadt geschleudert und kommt erst vor der Verkaufstheke zum Stehen. © Metzgerei Feldmann/dpa

Pfungstadt. Nach einem Unfall ist ein Auto bis kurz vor die Fleischtheke einer Metzgerei geschleudert worden. Glück im Unglück: Um 5.30 Uhr am Freitagmorgen waren noch keine Kunden in dem Laden im südhessischen Pfungstadt und das Personal arbeitete noch nicht hinter der Theke. In den beteiligten Autos wurden nach Polizeiangaben eine 33-Jährige und ein 17-Jähriger leicht verletzt.

Eine 48 Jahre alte Autofahrerin war auf einer Kreuzung vor dem Geschäft mit dem Wagen der 33-Jährigen kollidiert. Beide Fahrzeuge schleuderten nach dem Crash in Richtung der Metzgerei. Während der Wagen der jüngeren Frau an der Außenwand zum Stehen kam, durchbrach das Auto der 48-Jährigen mit ihrem 17 Jahre alten Beifahrer die Ladenfassade. 

Begeistere deinen Verstand!

Wissensdurst? Wir stillen ihn - im deutschen Hygienemuseum.

Die Polizei sprach von einem großen Schaden, konnte ihn aber zunächst nicht beziffern. Das Technische Hilfswerk kontrollierte das Gebäude. Möglicherweise müsse auch die Statik geprüft werden.  (dpa)