merken

Auto überschlägt sich und fährt einfach weiter

Ein Volvo schleudert auf die A 72, was den Fahrer nicht zum Anhalten bewegt. Wenig später stellt sich heraus, warum.

© Symbolfoto/dpa

Chemnitz. In der Nacht zum Sonntag hat ein 46-Jähriger seinen Volvo so rasant auf die A 72 an der Anschlussstelle Chemnitz-Süd gelenkt, dass das Auto in die Leitplanke krachte und sich überschlug. Statt die Polizei zu rufen, fuhr der Mann aber einfach weiter - das Auto war auf den Rädern gelandet.

Kurze Zeit später fand die Polizei dann den Mann mit seinem verbeulten Volvo auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants am Südring wieder. Dort stellte sich dann auch heraus, warum der 46-Jährige einfach weiter gefahren war: Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von rund 1,3 Promille. Den Unfall überstand der 46-Jährige unverletzt. Am Volvo entstand Totalschaden. (SZ/nr)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wenn Maschinen denken

In Hollywoodfilmen übernehmen Roboter schon mal die Weltherrschaft. Künstliche Intelligenz als Horrorszenario. Die Realität ist jedoch nicht weniger spektakulär. An der TU Dresden beginnen Supercomputer zu lernen.