merken

Sachsen

Autobahn nach Unfällen gesperrt

Auf der A4 hat es in Richtung Görlitz am Dienstagabend zwei Unfälle gegeben. Die Feuerwehr aus Bautzen musste einen Eingeklemmten befreien.

© dpa

Bautzen. Am Dienstagabend geriet auf der A 4 zwischen Bautzen Ost und Weißenberg ein BMW ins Schleudern. Bei regennasser Fahrbahn schlitterte der Wagen nach rechts gegen eine Betonabgrenzung und von da zurück an die Mittelleitplanke. Am Ende kam der 40-jährige Fahrer mit seinem Pkw querstehend zum Stillstand. Der Mann verletzte sich. Für die Unfallaufnahme und die Bergung des Verletzten per Rettungshubschrauber sperrte die Polizei die Fahrbahn. Der Verkehr staute sich.

Am Ende des Staus ereignete sich wenig später ein weiterer schwerer Unfall, bei dem ein Transporter mit einem Sattelzug kollidierte. Der 27-jährige Fahrer eines Renault hatte offenbar den Stau zu spät erkannt und fuhr auf einen bereits langsam fahrenden Sattelzug auf. Der Mann wurde bei dem Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt. Mit schwerem Gerät befreiten Feuerwehrleute den Schwerverletzten. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 35-jährige Fahrer des Lkws blieb unverletzt. Durch umherfliegende Glassplitter und Fahrzeugteile wurde ein weiterer Pkw beschädigt. Die Fahrerin blieb unverletzt. (SZ)