merken

Autobahnpolizei legt Lkw still

Der Vorfall passierte am Mittwochmittag auf der A4 an der Anschlussstelle Görlitz. Mit dem Fahrzeug war einiges nicht in Ordnung.

© dpa

Görlitz. Auf der A4 an der Anschlussstelle Görlitz haben Autobahnpolizisten am Mittwochmittag einen Lkw stillgelegt. Die Beamten stellten bei einer Kontrolle des Gespanns technische Mängel fest. So waren unter anderem alle Bremsscheiben des Brummis verschlissen und die Bremsanlage am Anhänger funktionierte nicht. Polizeidirektion Görlitz mit.

Anzeige
Winter-Auszeit im 4*S Wellnesshotel

Lust, die Sorgen des Alltags vor der Tür zu lassen? Dann ab in den Bademantel und einen 4-Sterne-Superior Urlaub im Herzen Deutschlands genießen!

Ein Gutachter dokumentierte die Mängel. Kennzeichen und Fahrzeugpapiere zogen die Ordnungshüter ein und übergaben sie der Verkehrsbehörde. Auf den 54-jährigen Fahrer und den Halter des Lkw kommen Bußgeldanzeigen zu, welche von der Landesdirektion in Chemnitz weiter bearbeitet werden. (szo)

Diese und weitere Meldungen lesen Sie im aktuellen Polizeibericht.

Aus dem Polizeibericht vom Donnerstag

Unbekannte stehlen Fernseher und Boxen

Görlitz. Am Mittwochvormittag ist aufgefallen, dass Unbekannte irgendwann in den zurückliegenden Tagen im Bahnhofsgebäude von Hagenwerder in die Räume eines Vereins an der Straße An der Alten F 99 eingebrochen waren. Dort verschwanden ein Flachbildfernseher sowie zwei Lautsprecher spurlos. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher mit rund 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bus und Kia stoßen zusammen

Weißwasser. Am Mittwochmittag hat es auf der Berliner Straße gekracht. Dort sind ein Bus und ein Kia zusammengestoßen. Der 55-jährige Busfahrer hatte offenbar auf die Gegenfahrspur gelenkt, um auszuholen und nach rechts in ein Grundstück abzubiegen. Dieses Manöver interpretierte die 28-jährige Fahrerin des nachfolgenden Kia offenbar fehl und wollte rechts an dem Bus vorbeifahren. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Der Unfallschaden betrug etwa 4000 Euro.

Chaoten zerkratzen den Autolack

Görlitz. Warum ein VW Golf zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag an der Hartmannstraße Ziel von Chaoten wurde, ist noch nicht bekannt. Die Unbekannten hatten den Lack des Wagens auf der Beifahrerseite zerkratzt. Zurück blieb 1.000 Euro Schaden. Die Kriminalpolizei ermittelt zu der Sachbeschädigung.

Polizisten beschlagnahmen Führerschein

Großschönau. Ein 54-jährige Deutsche in Waltersdorf hat am Mittwochmorgen für sie unangenehmen Besuch von Polizisten bekommen. Diese standen vor der Tür, um ihren Führerschein zu beschlagnahmen. Den hätte sie bis Mitte Januar wegen eines staatsanwaltschaftlich angeordneten Fahrverbotes abgeben müssen. Dieses Versäumen machte das Tätigwerden der Beamten nötig. Bis zur Abgeltung des Verbots darf die Frau kein erlaubnispflichtiges Fahrzeug mehr fahren.

Vermeintliche Einbrecherinnen vor der Tat gestellt

Görlitz. Am helllichten Mittwochnachmittag haben eine Frau und ein Mann vergeblich versucht, am Demianiplatz ins Theater einzubrechen. Zeugen bemerkten die Hebeleien der 29-jährigen Polin sowie ihres drei Jahre jüngeren polnischen Komplizen und verständigten die Polizei. Beamte des örtlichen Reviers ergriffen die Tatverdächtigen, die zwischenzeitlich zum Postplatz geflüchtet waren. Beide standen augenscheinlich unter Drogen. Das bestätigte ein entsprechender Schnelltest. Der 26-Jährige versuchte während der Kontrolle erneut vergeblich zu flüchten. Daher legten ihm die Polizisten Handschellen an. Die Beamten nahmen beide Beschuldigte vorläufig fest und stellten einen Schraubendreher als Tatwerkzeug sicher. Die weiteren Ermittlungen zu diesem Fall führt die Kriminalpolizei.

Audi gestohlen

Weißwasser. Am Donnerstagmorgen haben Diebe von einem frei zugänglichen Grundstück am Hechtgraben einen schwarzen Audi A 5 gestohlen. Die Limousine war auf das Kennzeichen WSW FF 792 zugelassen. In dem acht Jahre alten Wagen lag auch die Zulassungsbescheinigung – für die Diebe ein Dokument von besonderem Wert. Mit den darin enthaltenen Daten kann baugleichen Fahrzeugen im Ausland leicht eine neue Identität verschafft werden. Darum sollten diese Dokumente nicht – der Bequemlichkeit halber – im Fahrzeug zurückgelassen werden. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Audi wird international gefahndet.

Autobahnpolizei legt Lkw still

Görlitz. Auf der A4 an der Anschlussstelle Görlitz haben Autobahnpolizisten am Mittwochmittag einen Lkw stillgelegt. Die Beamten stellten bei einer Kontrolle des Gespanns technische Mängel fest. So waren unter anderem alle Bremsscheiben des Brummis verschlissen und die Bremsanlage am Anhänger funktionierte nicht. Ein Gutachter dokumentierte die Mängel. Kennzeichen und Fahrzeugpapiere zogen die Ordnungshüter ein und übergaben sie der Verkehrsbehörde. Auf den 54-jährigen Fahrer und den Halter des Lkw kommen Bußgeldanzeigen zu, welche von der Landesdirektion in Chemnitz weiter bearbeitet werden.

Autoknacker stehlen Plüschtier statt Golf

Zittau. Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch an der Jahnstraße in einen VW eingedrungen und dort am Zündschloss des Golf III gescheitert. Der Diebstahl misslang, da die Täter den Wagen nicht starten konnten. Doch die Diebe wollten offenbar nicht ganz ohne Beute ziehen und nahmen so einen zweistelligen Geldbetrag sowie ein Plüschtier aus dem Fahrzeug mit. Der Sachschaden belief sich auf etwa 500 Euro.

Gasflasche fängt Feuer

Görlitz. Kameraden der Feuerwehr sind am frühen Donnerstagnachmittag nach Kunnerwitz ausgerückt. Dort brannte im Freien auf einem Grundstück in der Weinhübler Straße eine Propangasflasche. Als die Berufsfeuerwehr eintraf, hatte ein Bürger bereits die Flamme mit Handfeuerlöschern beseitigt. Gas strömt weiterhin aus. Die Brandschützer brachten die Flasche vom Gebäude weg, kühlten sie mit einem Löschstrahl und entleerten sie kontrolliert. Durch die Flammeinwirkung wurden das Gasheizgerät, die Gasflasche und Teile der Haustür beschädigt. Elf Kameraden waren dafür mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Das teilt die Berufsfeuerwehr der Stadt Görlitz mit.

1 / 9